Anzeige
Anzeige
17. Januar 2012, 16:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jeder Dritte will Anlageverhalten ändern

Die europäische Schuldenkrise verunsichert viele deutsche Privatanleger. Besonderen Wert legen die Bundesbürger in ihrem Anlageverhalten zukünftig auf Sicherheit ihrer Einlagen, Kenntnis der Produkte und kurze Laufzeiten, so eine aktuelle Forsa-Studie im Auftrag der Bank of Scotland.

Umfrage Anlageverhalten29 Prozent der Befragten gaben an, dass die Schwankungen an den Börsen sie beeinflusst hat: 16 Prozent investieren demnach bereits heute anders als vor der Krise und weitere 13 Prozent planen zukünftig darauf zu reagieren.

Mehr als die Hälfte der Befragten (53 Prozent) mit geändertem Anlageverhalten plane in Zukunft mehr Wert auf die Sicherheit ihrer Einlagen zu legen. 47 Prozent von ihnen wollen laut Forsa nur noch Produkte nutzen, mit denen sie sich gut auskennen. 40 Prozent planen nur noch Geldanlagen mit kurzer Laufzeit und 37 Prozent wollen gar keine Produkte mehr kaufen, die mit der Börse zu tun haben.

Mehr als die Hälfte der Deutschen zeigt sich von der Krise jedoch unbeeindruckt und will alles beim Alten lassen, während 13 Prozent keine Angaben machten, so die Meinungsforscher.

Im Vergleich der Bundesländer haben vor allem die Einwohner von Nordrhein-Westfalen (23 Prozent) und Bremen (20 Prozent) ihr Anlageverhalten bereits geändert. Die Hamburger und Rheinland-Pfälzer (jeweils neun Prozent) ließen sich bisher am wenigsten von der Krise beeinflussen.

Eine künftige Verhaltensänderung planen vor allem die Bürger in Hessen, Hamburg (jeweils 19 Prozent) und Bayern (18 Prozent). Die Einwohner Nordrhein-Westfalens, Berlins (jeweils sieben Prozent) und Schleswig-Holsteins (neun Prozent) haben hingegen kaum Änderungsabsichten.

Umfrage Anlageverhalten

Quelle: Forsa/Bank of Scotland

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte 1.680 Personen im Alter von 18 bis 69 Jahren im Auftrag der Bank of Scotland zur Änderung des Anlageverhaltens. Die Umfrage fand im Zeitraum 25. Oktober bis 6. November 2011 statt. (jb)

Foto: Shutterstock

Grafik: Bank of Scotland

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...