Anzeige
14. August 2013, 14:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Plansecur will Nebeneinander der Vergütungsarten

Der Kasseler Finanzvertrieb spricht sich für ein gleichberechtigtes Nebeneinander von Provisions- und Honorarberatung aus. Vor dem Hintergrund der Regulierung auf europäische Ebene warnt der Finanzvertrieb davor, von der Vergütung auf die Beratungsqualität zu schließen.

Honorarberatung: Plansecur spricht sich für Nebeneinander der Vergütungsformen aus

Johannes Sczepan, Planseur: “Beide Vergütungsmodelle besitzen ihre Berechtigung und sollten in Deutschland parallel angeboten werden können. Die Meinung, nur die Honorarberatung sei eine unabhängige Beratung, halten wir für falsch.”

Die Diskussion um die Vergütungsarten in der Finanzbranche ist auch mit der jüngst erfolgten Verabschiedung des Honoraranlageberatungsgesetzes nicht beendet. Auf EU-Ebene werde weiterhin daran gearbeitet, Regelungen zu schaffen, nach denen sich nur Honorarberater unabhängige Berater nennen dürfen, so Plansecur.

“Wir halten es für falsch, die Qualität einer Beratung an der Art der Honorierung festmachen zu wollen. Unserer Meinung nach entsteht Beratungsqualität aufgrund von Fachkenntnis, ehrlicher Einstellung und Wertschätzung des Kunden”, betont Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan. Die Beratung im Interesse der Kunden sieht Sczepan bei einer Vergütung durch Provisionen ebenso gewahrt wie die Kostentransparenz.

Kein Verbot des Provisionsmodells

Sollte gar die Beratung gegen Honorar als alleinige Vergütungsform verpflichtend eingeführt werden, besteht nach Ansicht der Plansecur die Gefahr, dass vielen Menschen eine Finanzberatung vorenthalten bliebe. Zudem sollte man demnach die soziale Komponente des Provisionsmodells nicht geringschätzen.

Kunden, die hohe Beträge anlegen oder eine Personenversicherung abschließen, finanzieren den Beratungsaufwand mit, der für Geschäfte mit kleinerem Volumen genauso anfällt, argumentiert Sczepan. Beim Honorarberatungsmodell gibt es eine solche Quersubventionierung nicht. Dies treffe vor allem sozial Schwächere.

Suche der Kunde, zum Beispiel bei komplexen Fragestellungen, den Rat mehrerer Fachleute, so könne er sich dies bei der Honorarberatung nur unter hohem finanziellem Aufwand leisten. Auch müsse er sich bei der Honorarberatung zur Zahlung verpflichten, bevor er die Qualität der Dienstleistung einschätzen könne. Da beim Provisionsmodell die Vergütung nur bei erfolgter Vermittlung fällig wird, zahle der Kunde hier hingegen nur für Berater, deren Dienstleistung er kennengelernt hat, und nur für den Berater, dessen Rat ihn letztlich überzeugt.

Fallstricke der Honorarberatung

Laut Plansecur birgt Honorarberatung ohne die Vermittlung von Produkten zudem das Risiko in sich, dass der Kunde auf sich allein gestellt ungeeignete Produkte auswählt. “Die Beratung und Vermittlung aus einer Hand durch einen qualifizierten Makler halten wir derzeit für eine sehr gute und praktikable Form der Finanzberatung für Verbraucher und Vermittler”, so Sczepan.

Plansecur sperrt sich demnach nicht generell gegen die Honorarberatung, sondern biete selbst bei der Vermittlung von Investmentfonds eine Abrechnung auf Basis einer am Depotwert orientierten Servicegebühr an.

Nur die Honorarberatung als unabhängig zu bezeichnen sei jedoch falsch. Diese Ansicht ignoriere die für Makler in Deutschland geltenden rechtlichen Vorgaben, nach denen Makler gesetzlich verpflichtet sind, ihre Kunden qualifiziert und unabhängig zu beraten und ihnen bedarfsgerechte Produkte zu vermitteln. (jb)

Foto: Plansecur

Anzeige

2 Kommentare

  1. Provisionen werden in anderen Branchen nicht ständig diskutiert. Die Qualität der Beratung hat mit der Vergütung erst einmal nichts zu tun.

    Kommentar von Strätz — 29. August 2013 @ 09:57

  2. Guten Tag,

    sollte es zu der Honorarberatung kommen, wird nach meiner Ansicht für den Kunden das ganze noch teuerer. Die Produkte werden sicherlich nicht günstiger für den Kunden. Nun noch das Honrar ob drauf und der Kunde hat nichts gewonnen.

    Kommentar von Andre — 19. August 2013 @ 10:33

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Trump wird den Dax abwürgen

Kurz nach der Wahl von Donald Trump war die Reaktion überraschend positiv an der Wall Street. Insgesamt hofften viele Börsianer auf eine starke Konjunkturbelebung. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...