4. März 2016, 14:10

“Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel”

Im Rahmen des Honorarberater-Kongresses am 3. März in Hanau diskutierten Vertreter aus Politik und Verbraucherschutz mit Branchenmitgliedern über die Zukunft der Beratung und Vergütung in Deutschland.

Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel Honorarberater-Kongress: Honorarberatung erfordert Mentalitätswechsel

Eric Czotscher, verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift “Der Honorarberater”, führte durch den 11. Honorarberater-Kongress. Schon in seiner Eröffnungsrede gab er die Marschrichtung des Tages vor. Die Rahmenbedingungen für die Honorarberatung in Deutschand seien geschaffen, sagte Czotscher.

Vom Geheimtipp zum Allgemeinwissen

Doch der Erfolg hänge nicht von der Regulierung ab, sondern müsse zwischen Finanzberater und Kunde entstehen. “Der “Geheimtipp Honorarberatung“muss Allgemeinwissen werden”, forderte Czotscher. Er ermutigte zudem gegen Provision tätige Berater zu einem Umstieg. “Honorarberatung erfordert einen Mentalistätswechsel vom Vermittler zum Unternehmer”, erklärte Czotscher.

Die Veranstalter des Kongresses waren die Frankfurt Business Media GmbH und die Zeitschrift “Der Honorarberater”, als Mitinitiator trat die Amberger VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater auf, Hauptsponsor war der Göttinger Full-Service-Dienstleister für Honorarberatung Honorarkonzept.

Billen: Honorarberautng zur Alternative machen

Auch Keynote-Speaker Gerd Billen, Staatssekretär für Verbraucherschutz im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, betonte, dass die Honorarberatung in Deutschland auf den Weg gebracht worden sei. Er kündigte zugleich an, sich auch künftig für die Förderung der Honorarberatung einsetzen zu wollen, um sie als Alternative zur Provisionsberatung zu etablieren.

Seiner Ansicht nach ist die Beratung gegen Provision keine Beratung, sondern Verkauf. Viele Verbraucher hätten durch die Finanzkrise und provisionsgetriebene Falschberatungen ihr Vertrauen in die Branche verloren. “Die Bereitschaft der Verbraucher zur Zahlung von Honoraren steckt aber noch in den Kinderschuhen”, räumte Billen ein.

Seite zwei: Mehrwert besser kommunizieren

Weiter lesen: 1 2 3 4


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Sorge vor Altersarmut: Rentenniveau soll auf 44,2 Prozent fallen

Die gesetzliche Rente hinkt in den kommenden Jahren den Löhnen voraussichtlich noch stärker hinterher als bisher angenommen. Für das Jahr 2030 wird laut Rentenversicherung ein Rentenniveau von nur 44,2 Prozent erwartet. Zuletzt lag das Verhältnis vom Durchschnittslohn zur Rente bei gut 48 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Deutlich mehr Bauaufträge als im Vorjahr

Der Boom auf dem Bau hält dank extrem niedriger Zinsen an. Im April verzeichnete das Bauhauptgewerbe in Deutschland preisbereinigt 18,2 Prozent mehr neue Aufträge als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM: EU verliert marktfreundlichstes großes Mitglied

Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer der Deutschen Asset Management, sieht lange Liste potenzieller Auswirkungen durch den Brexit.

mehr ...

Berater

Vertriebserfolg: Nur Übung macht den Meister

Um als Verkäufer langfristig erfolgreich zu sein, gibt es nur einen Weg: Übung, Übung, Übung. Verkaufsexperte Martin Limbeck gibt Ihnen fünf Tipps, mit denen Sie Ihre Abschlussrate erhöhen können. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Praxistag Digitalisierung: Information und Austausch

Talonec Business Solutions und Xpecto laden zum Praxistag Digitalisierung am 6. Juli nach München ein. Vom wissenschaftlichen Ansatz bis zur digitalen Zeichnung sollen Möglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung aufgezeigt und diskutiert werden.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...