Anzeige
Anzeige
20. April 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Boll: Werbung mit Tabubruch

Der Fondsinitiator und Filmregisseur Dr. Uwe Boll steht einmal mehr in der Kritik amerikanischer Medien. Nach einem Bericht von ?manager-magazin.de? sind es dieses Mal nicht die Filmkritiker, die sich sonst regelmäßig über die schlechte Qualität von Boll-Produktionen auslassen, sondern die Klatschpresse hat den Deutschen im Visier.

Anlass ist der Boll-Film ?Postal?, der die Terroranschläge vom 11. September 2001 parodiert. Unter anderem streiten sich in dem Streifen die Flugzeugentführer über die Anzahl der Jungfrauen, die sie im Paradies bekommen und rammen nur versehentlich das World Trade Center.

cash-online berichtete bereits am 30. Oktober letzten Jahres über den Tabubruch, der nun im Internet zu sehen ist. Damals kommentierte Boll den Abschluss der Dreharbeiten: ?Die Szene wird super und alle lachen sich kaputt.?

Das scheint die amerikanische Öffentlichkeit, zumindest das populäre Blatt ?New York Post?, grundlegend anders zu sehen. Boll hingegen sieht in dem Skandal offenbar Vorteile. Er verschickt eigens eine E-Mail, um auf den Manager-Magazin-Artikel hinzuweisen und fügt hinzu: ?Sehr gute Werbung für Postal!?.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...