Anzeige
Anzeige
29. September 2011, 12:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Commerz Real legt 245 Millionen Euro-schweren Solarfonds auf

Die Commerz Real bringt mit dem CFB-Fonds 179 Solar-Deutschlandportfolio IV ihren vierten Solarfonds mit einem Volumen von 245 Millionen Euro in den Vertrieb. Investiert wird in 23 deutsche Photovoltaikanlagen, die teils schon in Betrieb sind, teils noch 2011 ans Netz gehen.

Solaranlage-127x150 in Commerz Real legt 245 Millionen Euro-schweren Solarfonds aufDie Anlagen liegen an neun Standorten in sonnenreichen Regionen Brandenburgs, Sachsens und Sachsen-Anhalts. Für alle Standorte gibt es Angaben von Commerz Real zufolge jeweils zwei Ertragsgutachten, um dieses sachwertorientierte Investment auf eine solide Basis zu stellen. Die maximale Nennleistung der Anlagen von 122,6 Megawatt Peak reiche aus, um über 34.000 Haushalte mit Strom zu versorgen. Mit der Stromproduktion der Solaranlagen des Beteiligungsangebotes würden pro Jahr etwa 70.000 Tonnen CO2-Emission vermieden.

Der vierte Solarfonds des Emissionshauses ist erneut mit Partnern aus der Solarbranche realisiert worden: Generalübernehmer und Betriebsführer ist die Belectric Solarkraftwerke GmbH, vormals Beck Energy, Spezialistin für die Realisierung von schlüsselfertigen Photovoltaikkraftwerken. Die Module der Anlagen kommen von den Herstellern First Solar Inc. und Solar Frontier K.K.

Durch die Vorgaben des Gesetzes für den Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG) ist für die Fondsgesellschaft eigenen Angaben zufolge eine langfristige Einnahmesicherheit gewährleistet: Hier liegt die für 20 Jahre garantierte Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen auf Freiflächen bei 21,11 Cent je Kilowattstunde, auf Konversionsflächen bei 22,07 Cent, wenn sie bis Ende 2011 ans Netz gehen.

Der CFB-Fonds hat ein Gesamtvolumen von 245 Millionen Euro, davon 67,4 Millionen Euro Eigenkapital. Interessierte Investoren können sich mit einer Mindestsumme von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Die Ausschüttung wird steigend von sieben bis 28,67 Prozent per annum im Jahr 2031 prognostiziert. “In Deutschlands größten Solarfonds zu investieren zahlt sich für sachtwertorientierte Anleger und den Klimaschutz aus”, sagt Michael Kohl, Geschäftsführer der Commerz Real Beteiligungsgesellschaft. (te)

Foto: Commerz Real

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Luxemburg beansprucht Sitz der Europäischen Bankenaufsicht

Luxemburg will nach dem Brexit Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) werden. Nach Ansicht von Premierminister Xavier Bettel hat das Großherzogtum ein Anrecht auf den Umzug der EBA nach Luxemburg.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ratingwissen-Tag: “Plausibilitätsprüfung nicht erforderlich”

Plausibilitätsprüfung und Vertriebsregulierung durch die EU-Richtlinie MiFID II zählten zu den Themen auf dem „15. Fondsrating-Tag/3. Assetmanagement-Tag“ des Veranstalters Ratingwissen am Mittwoch – mit einigen überraschenden Statements.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...