Anzeige
8. Februar 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BHW will Vertriebsteam ausbauen

Der Hamelner Finanzdienstleister BHW will den Jobabbau in der Bankenbranche nutzen, um neue Finanzberater anzuwerben. “Wir wollen unseren Vertrieb bundesweit verstärken und können zusätzlich 500 selbstständigen Finanzmanagern glänzende Jobperspektiven in einem wachsenden Markt anbieten”, sagt BHW-Vertriebsvorstand Dr. Bernd Dedert.

Ebenso wie andere große Finanzdienstleister reagiere BHW auf den nicht zuletzt durch das neue Alterseinkünftegesetz gestiegenen Beratungsbedarf. Das Hamelner Unternehmen verfügt derzeit über 4.225 Berater. Angesprochen seien insbesondere Bank- und Versicherungsfachleute, Steuerexperten und Bewerber aus dem Immobilienbereich, aber auch Quereinsteiger aus anderen kaufmännischen Berufen.

Nach einer von BHW in Auftrag gegebenen repräsentative Emnid-Studie fürchten 21 Prozent der Bankmitarbeiter angesichts der angekündigten Umstrukturierungen in der Branche um ihren Job. Fast 40 Prozent der Befragten äußerten den Wunsch nach einem eigenen Verantwortungsbereich.

Insgesamt 33 Prozent ziehen den Umstieg in die Finanzberatung in Betracht, eine Existenzgründung als berufliche Alternative zur Festanstellung können sich immerhin 27 Prozent vorstellen. Drei Viertel der befragten Angestellten von Sparkassen, Genossenschaftsbanken und übrigen Kreditinstituten geben an, sich den neuen Anforderungen gewachsen zu fühlen.

Nach Aussage von Dedert werde BHW neuen selbstständigen Vertriebsmitarbeitern spezielle Agenturberater zur Seite stellen, die in Fragen der Organisation helfen. Die BHW-eigene Vertriebsakademie biete zudem in allen Entwicklungsschritten Qualifizierungsbausteine an.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

Source lanciert neuen Rohstoff-Fonds

Ein neues Rohstoff-Investment bereichert die Produktpalette der britischen Fondsgesellschaft Source, Anbieter von börsengehandelten Produkten.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...