Anzeige
8. Mai 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Durchwachsenes erstes Quartal für Immo-Dienstleister

Die Baufinanzierer Interhyp und Eurohypo haben aufgrund des schwierigen Marktumfelds im ersten Quartal 2008 kräftige Gewinnrückgänge hinnehmen müssen.

Die Commerzbank-Tochter Eurohypo, Eschborn, verbuchte beim operativen Ergebnis einen Rückgang von 260 auf 80 Millionen Euro gegenüber der Vorjahresperiode. Besonders Wertanpassungen von US-Anlagen schlugen zu Buche. Das Neugeschäft fiel gar von 11,1 Milliarden auf 4,1 Milliarden Euro.

Der Münchner Interhyp AG erging es nicht viel besser: Von Januar bis März 2008 erzielte der Anbieter privater Baufinanzierungen ein Minus von zwölf Prozent beim Neugeschäft. Der Nachsteuergewinn sank gegenüber dem Vorjahreswert von 3,9 auf 2,5 Millionen Euro. Auch das Volumen vermittelter Baufinanzierungen fiel von 1,339 auf 1,263 Milliarden Euro.

Hart getroffen hat die wirtschaftliche Rahmenlage den Augsburger Wohnungshändler Patrizia Immobilien AG, der den ersten Quartalsverlust seit der Börsennotierung vor zwei Jahren hinnehmen musste. Ein Minus von 18,6 Millionen Euro steht als operatives Ergebnis einem Gewinn in Höhe von 2,7 Millionen im entsprechenden Vorjahresquartal gegenüber.

Die schlechten Erwartungen für das laufenden Geschäftsjahr scheinen sich also zu bewahrheiten, die Konzernführung hatte die Hoffnungen der Anleger bereits Anfang April dieses Jahres gedämpft (cash-online berichtete hier). Offiziell wird nichtsdestotrotz an der Prognose für 2008 festgehalten: Wir sind nach wie vor überzeugt, ein Ergebnis vor Steuern von 25 bis 30 Millionen Euro zu erreichen”, so Patrizia-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Egger. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...