Anzeige
Anzeige
2. Oktober 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KfW und ING-Diba fördern private Bauherren und Mittelstand

Die Direktbank ING-Diba AG und die staatliche KfW Förderbank, beide Frankfurt, haben einen Globaldarlehensvertrag in Höhe von 300 Millionen Euro geschlossen. Dadurch erhält die ING-Diba von der KfW Finanzierungsmittel zu günstigen Konditionen, die sie wiederum an private Bauherren weitergeben soll.

Die Gelder sind für den Erwerb oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum vorgesehen, so die Mitteilung der Partner. Auch Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen könnten damit finanziert werden.

“Da die Aufträge zur Ausführung der geförderten Maßnahmen typischerweise an lokale mittelständische Bauunternehmen und Handwerker gehen, kommt die daraus resultierende Nachfrage auch dem Mittelstand zugute”, erklärt Dr. Ulrich Schröder, Vorstandsvorsitzender der KfW Bankengruppe. Auf diese Weise würden Arbeitsplätze vor Ort geschaffen und gesichert.

Das Globaldarlehen werde als Förderprodukt der KfW Bankengruppe für alle Kreditinstitute in zwei Varianten angeboten – für den privaten Wohnungsbau und für den Mittelstand. Die KfW-Mittel werden den Geschäftbanken üblicherweise in Tranchen ausgezahlt und von diesen in maßgeschneiderten Einzelkrediten weitergereicht, erläutert die KfW.

ING-Diba und KfW hatten bereits im Dezember 2006 ein erstes Globaldarlehen unterzeichnet. Die damals vereinbarte Summe von 500 Millionen Euro ist den Instituten zufolge bereits vollständig zur Förderung des privaten Wohnungsbaus ausgezahlt worden. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Schwäbisch Hall reagiert auf Niedrigzins mit Rückstellungen

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall bildet Sonder-Rückstellungen, um für eine länger anhaltende Niedrigzinsphase gerüstet zu sein. Dass viele Kunden ihre Bauspar-Darlehen nicht mehr abrufen, setzt die Branche unter Druck.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...