Anzeige
1. März 2010, 11:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Degi International versilbert Immobilie in London

Der offene Immobilienfonds Degi International hat sich von einem Prestige-Objekt in London getrennt. Das Fondsmanagement verkaufte das Bürogebäude „100 New Bridge Street“ an die HIH Global Invest.

London-big-ben2-shutt 34951495-127x150 in Degi International versilbert Immobilie in LondonDie Tochtergesellschaft der HIGH Hamburgischen Immobilien Handlung erwarb die Immobilie im Rahmen eines Private Placements für einen institutionellen Investor. Der Kaufpreis liegt nach Unternehmensangaben mit 110 Millionen Britischen Pfund (121,35 Millionen Euro) leicht unter dem Verkehrswert von 112,9 Millionen Britischen Pfund (124,55 Millionen Euro), mit dem das Objekt zum Stichtag 30. Juni 2009 im Halbjahresbericht des Fonds stand.

Das in der westlichen City of London in der Nähe der
St. Paul’s Cathedral gelegene Gebäude wurde 1992 erbaut und verfügt über eine Mietfläche von 15.540 Quadratmetern. Die Büroflächen sind bis Ende des Jahres 2023 vollständig an die Rechtsanwaltskanzlei Baker & McKenzie LLP vermietet, wodurch laut HIH 95 Prozent der Gesamtmieteinnahmen langfristig gesichert sind.

Mit dem Verkauf hat sich der Degi International neue Liquidität verschafft. Der Fonds der Managementgesellschaft Aberdeen Immobilien nimmt seit November 2009 keine Anteilsscheine mehr zurück, nachdem er zuvor bereits von Ende Oktober 2008 bis Januar 2009 geschlossen war. Erst Mitte Februar hatte Aberdeen angekündigt, dass der Degi International zunächst bis zum
16. November 2010 unter Verschluss bleibt
. Der Schwester-Fonds Degi Europa ist seit Oktober 2008 geschlossen. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...