Anzeige
18. Mai 2010, 09:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Diamona & Harnisch mit neuem Berlin-Projekt

Brandenburger-tor-quer-top in Diamona & Harnisch mit neuem Berlin-Projekt

Im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf errichtet die deutsch-israelische Investorengemeinschaft Diamona & Harnisch in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Klaus Theo Brenner ab Frühjahr 2011 unter dem Label Königsquartier 37 Wohneinheiten. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 14 Millionen Euro. 

Auf dem jüngst erworbenen 9.000 Quadratmeter großen Baugrundstück in der Königsstraße 40 sollen fünf Stadtvillen – eine bereits bestehende Altbauvilla wird in ihrem äußeren Erscheinungsbild erhalten und zu einem Mehrfamilienhaus umgebaut – mit einer Gesamtwohnfläche von 4.800 Quadratmetern entstehen.

Die 70 bis 150 Quadratmeter großen Eigentumswohnungen kosten zwischen 3.200 und 4.200 Euro pro Quadratmeter. Der erste Bauabschnitt wird voraussichtlich bereits bis Spätsommer 2011 fertiggestellt, die Gesamtfertigstellung soll Mitte 2012 erfolgen.

Neben Projekten in Mitte, Prenzlauer Berg und Tiergarten ist das Königsquartier das fünfte Bauvorhaben der Investorengemeinschaft in Berlin und das zweite in Steglitz-Zehlendorf. “Der Bezirk weist trotz hoher Wohnqualität und einer großen Nachfrage nur eine geringe Neubautätigkeit auf. Daher haben wir in den vergangenen Wochen zahlreiche Grundstücke geprüft und mit der Königstraße 40 den geeigneten Standort für unser Vorhaben gefunden. Wie beim Fichtenberg Carré rechnen wir auch beim Königsquartier mit einem schnellen Verkauf der Wohnungen”, zeigt sich Geschäftsführer Alexander Harnisch, optimistisch.

“Bis Mitte 2012 wollen wir mit mindestens 300 Wohnungen auf gehobenem Niveau in der Hauptstadt präsent sein – mit dem Erwerb unseres fünften Grundstücks in Berlin haben wir dafür die entscheidenden Weichen gestellt”, skizziert Harnisch die Pläne der Investorengemeinschaft. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

2 Kommentare

  1. Das Projekt könnte scheitern, weil es den Abriss wertvoller Bausubstanz – des ehemaligen Seniorenheims der DRK, einer Perle der 60er-Jahre-Architektur – beinhaltet. bisher sind nur 2 von 43 geplanten Wohneinheiten in den gesichtslosen “Stadtvillen” des Architekten Brenner verkauft. Es ist eine Schande, dass alte Menschen aus dieser schönen Gegend vertrieben wurden, um für Leute mit mehr Geld als Geschmack Luxuswohnungen in diesem gewachsenen Viertel zu bauen.

    Kommentar von Alan Posener — 4. Oktober 2010 @ 09:30

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Diamona & Harnisch mit neuem Berlin-Projekt: Im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf errichtet die… http://bit.ly/cpcZSO … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Diamona & Harnisch mit neuem Berlin-Projekt - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 18. Mai 2010 @ 10:42

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Die Top Sechs der teuersten und günstigsten Studentenstädte

Nicht alle Studenten leben gerne in WGs, in einigen Hochschulstädten ist das Leben ohne Mitbewohner aber besonders teuer. Immowelt hat untersucht, wo Studenten am teuersten wohnen und in welchen Städten die Mieten besonders niedrig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...