Anzeige
Anzeige
25. Februar 2011, 15:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EMEA-Region: Hotel-Investments nehmen zu

Die Umsätze auf den Hotel-Investmentmärkten der EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa) sind 2010 deutlich gestiegen. Dem internationalen Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle (JLL) zufolge kletterte das Transaktionsvolumen gegenüber dem Vorjahr um 150 Prozent.

Hotel-shutt 36184549-127x150 in EMEA-Region: Hotel-Investments nehmen zuDen JLL-Zahlen nach wurden im EMEA-Raum im vergangenen Jahr Büroimmobilien im Wert von 7,7 Milliarden Euro gehandelt. Im Vorjahr waren es lediglich 3,1 Milliarden Euro. Die Statistik berücksichtigt Deals ab einem Volumen von zehn Millionen Euro.

Trotz des deutlichen Anstiegs liegt der Markt 2010 immer noch 27 Prozent unter seinem langfristigen Jahresdurchschnitt von 10,5 Milliarden Euro, der in den Jahres 2000 bis 2009 erreicht wurde.

Als bemerkenswert bezeichnen die JLL-Analysten die Entwicklung der Hotelinvestmentaktivität im Verlauf des Jahres: Im ersten Quartal noch zögerlich (rund 800 Millionen Euro), steigerte sie sich auf je etwa 1,6 Milliarden Euro im zweiten und dritten Quartal. In den letzten drei Monaten summierten sich die Deals auf 3,7 Milliarden Euro. Damit wurde knapp die Hälfte des gesamten Jahresvolumens allein von Oktober bis Dezember umgesetzt.

Die begehrtesten Zielländer waren das Vereinigte Königreich mit Investitionen von deutlich über zwei Milliarden Euro sowie Frankreich und Deutschland mit je unter einer Milliarde Euro.

Überdurchschnittliche Belebung konstatiert JLL 2010 bei den Portfoliotransaktionen. Mit 22 Deals wurde ein Volumen rund 2,8 Milliarden Euro erreicht – dreieinhalb mal so wie im Vorjahr.

“Nachdem Portfoliotransaktionen in den vergangenen beiden Jahren schwierig zu finanzieren waren, ist insbesondere in der zweiten Jahreshälfte wieder mehr Schwung in den Markt gekommen. Der Druck auf einige Verkäufer, die ansteigende Verfügbarkeit von Fremdkapital und die verbesserten Leistungsergebnisse der Hotels spielten dabei eine entscheidende Rolle”, so Christoph Härle, JLL Hotels Managing Director, Global Hotel Capital Group. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Africa) sind 2010 deutlich gestiegen. Dem internationalen Immobiliendienstleister Jones Lang […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von EMEA-Region: Hotel-Investments nehmen zu | Mein besster Geldtipp — 26. Februar 2011 @ 16:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Postbank meldet starken Gewinneinbruch

Die anhaltenden Niedrigzinsen halten die Postbank unter Druck. Im vergangenen Geschäftsjahr schrumpfte das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern um gut zehn Prozent auf 468 Millionen Euro teilte, die Deutsche-Bank-Tochter in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...