Anzeige
Anzeige
5. März 2013, 14:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVG erwirbt Core-Objekt für Spezialfonds mit Warschau-Fokus

Mit der Büro- und Einzelhandelsimmobilie “Le Palais” hat die IVG das fünfte Objekt innerhalb von 18 Monaten für den Immobilien-Spezialfonds “IVG Warschau Fonds” erworben.

Le-Palais-Warschau-IVG-Fonds-255x300 in IVG erwirbt Core-Objekt für Spezialfonds mit Warschau-FokusNach IVG-Angaben entspricht das Objekt entspricht sowohl von seiner Lage im Stadtzentrum wie von der baulichen Qualität als auch von seiner Ausstattung dem Core-Ankaufprofil des Fonds. Das sechsgeschossige, sanierte historische Gebäude mit rund 5.300 Quadratemtern Büro- und 1.400 Quadratmeter Einzelhandelsflächen ist zum größten Teil an mehrere internationale Nutzer vermietet. Ankermieter ist der börsennotierte Finanzdienstleister Ipopema.

Verkäufer der Immobilie ist Warimpex. Über den Kaufpreis wurde zwischen den beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

“Der Immobilienmarkt in Warschau bietet weiterhin herausragende Opportunitäten für Investoren. Insbesondere mischgenutzte Objekte in Bestlagen rund um den Kulturpalast im Zentrum Warschaus wie das “Le Palais” erzielen risikogewichtete Renditen, die um 1,5 Prozentpunkte über vergleichbaren Objekten in Westeuropa liegen. Voraussetzung für die erfolgreiche Akquisition solcher begehrten Objekte in einem enger werdenden Markt ist die lokale Expertise und gute Vernetzung, die wir über unsere internationale IVG Investment- und Asset Management-Plattform sehr gut abdecken können“, sagt Bernhard Berg, Sprecher der Geschäftsführung der IVG Institutional Funds.

IVG hat bisher allein für den IVG Warschau Fonds insgesamt 110 Millionen Euro in der polnischen Hauptstadt investiert. Bis Ende des Jahres soll der im Oktober 2012 platzierte Spezialfonds vollinvestiert sein. Dies entspräche einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 200 Millionen Euro. Zu den Investoren des Warschau-Fonds gehören neben einer deutschen Versicherung und einer deutschen Versorgungskammer auch ein institutioneller Investor aus Österreich. Für das Fonds- und Asset Management sind die IVG Niederlassungen in Wien und Warschau verantwortlich. (te)

Foto: IVG

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...