Anzeige
Anzeige
11. September 2015, 12:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufi24 warnt vor knapp kalkulierten Finanzierungen

Wohneigentum ist in Deutschland so beliebt wie nie zuvor. Gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase werden immer mehr Personen zu Bauherren. Jedoch würden viele Haushalte, die sich derzeit Kreditraten gerade so leisten können, bei einer Zinswende vor dem Kollaps stehen.

Baufinanzierung Shutterstock 205305475-Kopie-2 in Baufi24 warnt vor knapp kalkulierten Finanzierungen

Baufinanzierungen sollten genau kalkuliert werden.

“Diese Entwicklung ist kritisch zu betrachten, da bei diesem Zinsniveau häufig auch Schwellenhaushalte nach einer Baufinanzierung suchen, die sich diese bei einem höheren Zinsniveau gar nicht oder nur bedingt leisten können”, erläutert Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.

Keine Rücklagen

Von Schwellenhaushalten wird laut Baufi24 dann gesprochen, wenn Familien Ratenzahlungen nur bei dem jetzigen niedrigen Zinsniveau nachkommen können, und die aktuelle Belastung schon die Schmerzgrenze darstellt. Sie haben zwar ein geregeltes Einkommen und können Verpflichtungen nachkommen, doch große Rücklagen gibt es nicht.

Diese Haushalte verfügen über wenig oder gar kein Eigenkapital. Außerdem ist es schwierig, als Schwellenhaushalt eine passende Finanzierung zu erhalten und wenn sie eine finden, ist eine vollständige Tilgung nicht sichergestellt, da die Finanzierung womöglich bei einer Anschlussfinanzierung mit höheren Zinsen gefährdet ist.

“Dies bedeutet, dass höhere monatliche Belastungen für solche Haushalte oft nicht tragbar sind. Spätestens wenn mit Ablauf der Zinsbindungsfrist nach etwa zehn bis 15 Jahren die erste Anschlussfinanzierung fällig ist, wird es kritisch. Dann zeigt sich, wie es bei dem dann geltenden Zinsniveau mit dem Haushalt weitergeht”, erklärt Scharfenorth.

In Ballungszentren verschärft sich dieser Trend noch. Dort gibt es immer mehr Schwellenhaushalte, da die Preise der Immobilien in die Höhe schnellen. Ganz anders sieht es in Regionen mit Landflucht oft. Durch die sinkenden Immobilienpreise, können sich immer mehr Haushalte dort ein Eigenheim leisten. Allerdings zieht es mehr und mehr Menschen in die Städte und durch diesen Zentralisierungseffekt hin zu den Ballungsgebieten bluten ganze Flächen aus. (st)

Foto: Shutterstock.com

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

DFV feiert Zehnjähriges

Mit einem Festakt in der Alten Oper in Frankfurt am Main hat die DFV Deutsche Familienversicherung ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gratulierte Unternehmenschef Dr. Stefan M. Knoll und der Belegschaft und würdigte die unternehmerische Leistung und Weitsicht der Gründer.

mehr ...

Immobilien

Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Das Transaktionsvolumen des Marktplatzes Europace ist im ersten Quartal 2017 nach Angaben des Unternehmens zweistellig gewachsen. Die Teilmarktplätze für Regionalbanken, Genopace und Finmas, bauten ihren Anteil an der technologiebasierten Baufinanzierung mit zweistelligen Wachstumsraten aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM sieht Unsicherheit vor der Frankreich-Wahl

Am Sonntag startet der erste Urnengang bei der Präsidentenwahl in Frankreich. Aktuell sind die Märkte deutlich verunsichert über den Ausgang des Votums. Von Bedeutung ist Frankreich mit Sicherheit, da die Wirtschaft nach Deutschland eine führende Rolle in der Europäischen Union einnimmt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...