Anzeige
Anzeige
9. Oktober 2015, 08:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Trotz Mietpreisbremse: Mieten vielerorts gestiegen

In sieben von zwölf untersuchten Städten sind die Mieten auch nach Einführung der Mietpreisbremse weiter gestiegen, so eine Analyse des Portals Immowelt. Die langfristigen Auswirkungen seien noch nicht absehbar.

Haus-chart-750-shutt 14446201 in Trotz Mietpreisbremse: Mieten vielerorts gestiegen

Noch ist an vielen Standorten unklar, welche Auswirkungen die Einführung der Mietpreisbremse auf das Mietniveau haben wird.

Die im Sommer eingeführte Mietpreisbremse soll das Wachstum der Mieten in angespannten Märkten begrenzen.  Dies ist jedoch nach einer Auswertung des Portals Immowelt vielerorts noch nicht gelungen.

Anstieg in Berlin

So habe Berlin als erstes Bundesland im Juni die Mietpreisbremse eingeführt. Zum jetzigen Zeitpunkt – vier Monate später – liegen die Kaltmieten laut Immowelt jedoch bei 9,60 Euro pro Quadratmeter (Median) und damit drei Prozent über den Preisen vor der Einführung.

Während die Mieten im Juni und Juli in der Bundeshauptstadt rückläufig waren, seien sie im August (plus sieben Prozent) und September (plus zwei Prozent) wieder angestiegen.

Untersucht wurden die Angebotspreise von Mietwohnungen und -häusern in insgesamt zwölf exemplarisch ausgewählten Städten, in denen die Mietpreisbremse eingeführt wurde.

Mieten in München sind stabil geblieben

Während in Berlin das neue Gesetz schon seit Juni gilt, wird in Bayern erst seit August gebremst. Seitdem haben sich die Mieten laut Immowelt unterschiedlich entwickelt: So seien in Nürnberg die Preise seit der Einführung um sechs Prozent gestiegen, in Ingolstadt um vier Prozent. In Erlangen (plus zwei Prozent), München und Regensburg (jeweils null Prozent) blieben sie hingegen weitestgehend stabil.

Unterschiedliche Entwicklungen in NRW

In Nordrhein-Westfalen wurde die Mietpreisbremse im Juli eingeführt. In Düsseldorf sind seitdem die Mietpreise laut Immowelt um fünf Prozent nach oben gegangen – besonders der Anstieg von 9,60 Euro im August auf 10 Euro im September (plus vier Prozent) sei dafür ausschlaggebend gewesen.

In Aachen und Münster (jeweils plus zwei Prozent) seien die Mieten dagegen weitestgehend stabil geblieben, in Köln und Bonn gab es sogar kleinere Rückgänge. In der Domstadt sind die Preise um drei Prozent gesunken, in der ehemaligen Bundeshauptstadt um zwei Prozent.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken:

News-grafik-immowelt in Trotz Mietpreisbremse: Mieten vielerorts gestiegen

Seite 2: Langfristige Wirkung der Mietpreisbremse noch nicht absehbar

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Das ist mal wieder ein Beispiel wenn die Politik versucht die Märkte zu regulieren. Das geht meistens schief, es reicht einen Rahmen zu bieten und dann den Markt in Ruhe zu lassen

    Kommentar von Jan Lanc — 10. Oktober 2015 @ 10:46

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

150 Jahre Swiss Life Deutschland

1866 eröffnete die damalige Schweizer Rentenanstalt ihre erste Auslandsniederlassung, in Deutschland. Die heutige Swiss Life Deutschland blickt auf eine 150-jährige Geschichte zurück.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank trennt sich von britischem Versicherer

Die Deutsche Bank will den Versicherer Abbey Life (Abbey Life Assurance Company Limited, Abbey Life Trustee Services Limited und Abbey Life Trust Securities Limited) an die Phoenix Life Holdings Limited, eine Gesellschaft der Phoenix Group Holdings Limited, verkaufen.

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...