Anzeige
Anzeige
10. Februar 2016, 10:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienwirtschaft: Trendwende kündigt sich an

Die Stimmung in der deutschen Immobilienwirtschaft scheint an einem Wendepunkt angekommen zu sein. Der Deutsche Hypo-Index verzeichnet beim Immobilienklima im Februar einen Rückgang von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Immobilienranking in Immobilienwirtschaft: Trendwende kündigt sich an

Auf dem deutschen Immobilienmarkt zeichnet sich zu Beginn des Jahres eine Trendwende ab.

Damit sinkt der Index zum dritten Mal in Folge auf aktuell 138,1 Zählerpunkte. Der Rückgang resultiere zu annähernd gleichen Teilen aus dem Sinken der beiden Teilindikatoren
Investmentklima und Ertragsklima. Das Investmentklima liegt laut Hypo-Index mit einem Minus von 1,1 Prozent derzeit bei 146,2 Zählerpunkten. Das Ertragsklima sei um zwei Prozent auf 130,2 Zählerpunkten gesunken.

Allein das Wohnklima steige leicht um 0,4 Prozent auf 167 Zählerpunkte. Alle anderen Segmenten verzeichneten Rückgänge. Den stärksten Rückgang verzeichnete das Logistikklima mit einem Minus von 5,1 Prozent auf 140,1 Zählerpunkte. Moderater fielen die Abnahmen beim Büroklima (minus 1,6 Prozent auf 136,6 Punkte) und beim Handelklima (minus 1,5 Prozent auf 121,4 Zähler) aus. Das Hotelklima sank um 1,2 Prozent auf 140,7 Punkte.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

 in Immobilienwirtschaft: Trendwende kündigt sich an

Die zunehmende Produktarmut zwinge Investoren auf Randmärkte. Die hohe Liquidität sorge außerdem für ein abschreckend hohes Preisniveau, das zu Risiken führen könne. „Die Nachfrage nach gewerblichen Immobilien in Deutschland wird auch dieses Jahr hoch bleiben, das Angebot an qualitativ guten Immobilien bleibt aber der limitierende Faktor, so dass hier die Schere zwischen Nachfrage und Angebot immer größer wird. In Qualität zu investieren, dabei auf Preis und Fungibilität der Assets zu achten, ist damit das Gebot der Stunde, um mögliche Zyklusänderungen gut zu überstehen“, rät Andreas Pohl, Sprecher des Vorstands der Deutschen Hypo.

 in Immobilienwirtschaft: Trendwende kündigt sich an

Auch die Immobilienkonjunktur, in die unter anderem Werte wie der Dax, Dimax und das Ifo-Geschäftsklima einfließen, ist um 2,6 Prozent auf 270,4 Punkte gefallen. Sollte die Immobilienkonjunktur auch im März ihren Abwärtstrend fortsetzen und zum dritten Mal in Folge sinken, würde sich die Wahrscheinlichkeit eines Wendepunktes erhöhen. (kl)

Foto: Shutterstock; Grafiken: Bulwiengesa

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...