Anzeige
Anzeige
18. Januar 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Invesco: Zwei neue Fonds

Der Aktienfonds Pan European Equity Income Fund (ISIN LU0267986122) und der Rentenfonds Euro Bond Fund (ISIN LU0267986718) des Frankfurter Asset Managers Invesco sind hierzulande seit dem 16. Januar 2007 zum Vertrieb zugelassen.
Der Pan European Equity Income Fund investiert sein Vermögen in ein breit gestreutes Portfolio europäischer Aktien. Das Management unter Leitung von Dominic Wallington und Stephen Anness wählt Unternehmen aus, die hohe Dividendenausschüttungen erwarten lassen. ?Im historischen Vergleich liegen die Gesamtrenditen von Dividendentiteln über dem Durchschnitt des europäischen Aktienmarktes, bei gleichzeitig geringerer Volatilität. Dies hat sich gerade auch in Baissezeiten gezeigt?, so Dominic Wallington.
Der Euro Bond Fund legt wenigstens 70 Prozent seines Vermögens in auf Euro lautende Wertpapiere und von Emittenten aus dem privaten und öffentlichen Sektor begebene Anleihen an. Außerdem kann der Fonds Derivate einsetzen, um Long- und Short-Positionen einzugehen. Fondsmanager Mark Dowding, Head of Global Bonds bei Invesco London, untersucht insgesamt mehr als 1.200 Alphaquellen mit dem Ziel, den Benchmark-Index Lehman Euro Aggregate um 200 Basispunkten vor Gebühren zu übertreffen.
Der Ausgabeaufschlag beträgt für beide Fonds jeweils maximal 5,25 Prozent. Die jährliche Management Fee beläuft sich auf 1,5 Prozent für den Aktienfonds und 0,75 Prozent für den Rentenfonds.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Luxemburg beansprucht Sitz der Europäischen Bankenaufsicht

Luxemburg will nach dem Brexit Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) werden. Nach Ansicht von Premierminister Xavier Bettel hat das Großherzogtum ein Anrecht auf den Umzug der EBA nach Luxemburg.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...