Anzeige
Anzeige
17. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ING hat Indien im Visier

Der ING (L) Invest India Focus (LU0323395904) von ING Investment Management kann ab sofort in Deutschland vertrieben werden.

Der Fonds investiert mit dem Ziel in indische Aktiengesellschaften, seine Benchmark MSCI 10-40 India um wenigstens 1,5 Prozent im Jahr zu schlagen. Von Hongkong aus setzen Fondsmanager Bratin Sanyal, Leiter Asian Equity Investments, und Co-Manager Gregory Ko derzeit verstärkt auf den Dienstleistungssektor und den Bereich der Kommunikationstechnologie.

?Aufgrund der hohen ausländischen Kapitalzuflüsse in den vergangenen Jahren sind die Kapitalmärkte weit entwickelt?, erklärt Paras Adenwalla, Investmentchef bei ING Investment Management India, der vor Ort in Mumbai ein lokales, 7-köpfiges Aktien-Analystenteam steuert.

Aus dem Anlageuniversum von rund 2.460 Aktien werden zunächst circa 800 nach strengen Liquiditätskriterien herausgefiltert. Auf Basis eines Bottom-up-Ansatzes werden davon rund 275 Unternehmen als Investmentmöglichkeiten identifiziert und schließlich 30 bis 50 Titel in das Fondsportfolio aufgenommen. Für die Aktienauswahl setzt das Team auf Infos aus erster Hand und regelmäßige Unternehmensbesuche.

?Unsere lokale Präsenz in Asien und in Indien ermöglicht uns, die Performance der dort ansässigen Unternehmen aus nächster Nähe zu beobachten. Wir sind der Meinung, dass lokales Research von entscheidender Bedeutung ist, um die Qualität des Managements, dessen strategische Ziele und Ausrichtung beurteilen zu können?, so Adenwalla.

ING erhebt eine Management Fee in Höhe von 1,5 Prozent per annum. Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal drei Prozent. (mr)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...