Anzeige
22. September 2010, 11:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsabsatz: “Big Ships” machen das Rennen

In der Absatz-Statistik des Analysehauses Kommalpha für den deutschen Fondsmarkt haben sich die Trends des bisherigen Jahres im Juli bestätigt. Gewinner sind Misch- und Rentenfonds, Verlierer Geldmarktfonds. Der Bericht zeigt, dass die großen Akteure dominieren.

Shutterstock 37885735schiffsfonds2 in Fondsabsatz: Big Ships machen das Rennen

Während Mischfonds mit einem Aufkommen von rund 1,1 Milliarden Euro im Juli leicht unterproportional zum Schnitt der vergangenen Monate zulegten, haben Rentenfonds weiter aufgeholt. Rund 2,2 Milliarden Euro flossen dem Segment im Juli zu, im Gesamtjahr sind es Kommalpha zufolge bereits 7,5 Milliarden Euro. Damit sei die Assetklasse auf dem besten Wege Mischfonds, die im bisherigen Jahresverlauf 10,1 Milliarden Euro einsammeln konnten, einzuholen, so die Analysten.

Klarer Verlierer ist weiterhin die Gruppe der Geldmarktfonds, die im laufenden Jahr bislang rund 8,8 Milliarden Euro eingebüßt haben. Im Juli setzte sich dieser Trend mit Abflüssen von knapp 1,3 Milliarden Euro fort. Aktienfonds verzeichneten mit 145 Millionen Euro leichte, jedoch mit Blick auf den Gesamtmarkt und die Größe des Segments deutlich unterproportionale Zuwächse. Offene Immobilienfonds konnten um 600 Millionen Euro zulegen und zogen damit im Juli, wie auch im Gesamtjahr mehr Mittel an als Aktienfonds.

Einen Blick hinter die Statistik zeigt: Es sind häufig wenige Anbieter oder einzelne Fonds, die Entwicklungen innerhalb der Fondsgruppen prägen. Beispielsweise betrug das saldierte Mittelaufkommen bei Rentenfonds im bisherigen Jahresverlauf 7,5 Milliarden Euro. Zu dieser positiven Entwicklung steuerte die Allianz-Tochter Pimco Europe rund 8,6 Milliarden Euro bei.

Ähnliche Entwicklungen zeigen sich, so Kommalpha, bei offenen Immobilienfonds, wo vier große Anbieter rund 50 Prozent des Fondsvermögens im Sektor unter sich aufteilen. Bei den volatileren Aktienfonds kommt es mitunter sogar vor, dass einzelne Werte (wie kürzlich zwei große Aktien-ETFs) das Gesamtaufkommen eines Monats stellen oder sogar für einen Vorzeichenwechsel in der Statistik sorgen.

Und das, obwohl Aktienfonds mit gegenwärtig rund 2.500 Einzeltiteln das am stärken besetzte Marktsegment darstellen. Darauf folgen Mischfonds und Rentenfonds mit jeweils rund 1.500 Titeln.

Seite 2: Die Großen profitieren

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Kunden offen für Digitalisierung – Berater bleibt wichtig

Die deutschen Versicherungskunden erkennen in der Digitalisierung der Versicherungsbranche deutliche Vorteile für sich. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kundenmonitor Assekuranz” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, die zum dritten Mal seit 2013 mit dem Schwerpunktthema “Digitalisierung” durchgeführt wurde.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Haftungsrisiken treiben deutsche Stiftungen um

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen untersucht, wie Stiftungen mit den Haftungsrisiken umgehen. Ein Thema, das aufgrund des anhaltenden Niedrigzins-Dilemmas an Bedeutung gewinnt.

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...