Anzeige
18. Juli 2011, 14:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ishares bringt ETF-Dreierpack an die Börse

Die Blackrock-ETF-Tochter Ishares ist mit drei weiteren Indexfonds an der Deutschen Börse vertreten. Neben einem Schwellenländer-Renten-ETF sind zwei indexbasierte SRI-Produkte am Start.

B Rse-frankfurt-bulle-b R-127x150 in Ishares bringt ETF-Dreierpack an die BörseMit dem Barclays Capital Emerging Market Local Govt Bond (DE000A1JB4Q0) können Anleger an der Wertentwicklung von Staatsanleihen aus acht Schwellenländern partizipieren. Dabei werden nur diejenigen in der jeweiligen Landeswährung denominierten Anleihen berücksichtigt, die eine Restlaufzeit von zwei bis 30 Jahren besitzen.

Zudem ist ein ausstehendes Volumen von mindestens 750 Millionen US-Dollar für Lateinamerika, 750 Millionen Euro für die EMEA-Region und 87,5 Milliarden Yen für die Region Asien-Pazifik Voraussetzung für die Aufnahme in den Index. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,50 Prozent.

Die anderen beiden neuen ETFs, Dow Jones Europe Sustainability Screened (DE000A1JB4N7) und Dow Jones Global Sustainability Screened (DE000A1JB4P2), verfolgen das gleiche Anlageziel: Sie wählen Aktien nach langfristigen ökonomischen, ökologischen und sozialen Gesichtspunkten (SRI-Kriterien) aus.

Berücksichtigt werden dabei lediglich die oberen 20 Prozent der größten 600 europäischen beziehungsweise der größten 2.500 globalen und nachhaltigen Unternehmen aus dem Dow Jones Global Total Stock Market Index. Hersteller von Alkohol, Erwachsenenunterhaltung, Glücksspiel, Rüstungsgütern und Feuerwaffen sowie Tabak sind im Index tabu. Die Gesamtkostenquoten der Fonds liegen bei 0,45 beziehungsweise 0,60 Prozent.

Das Produktangebot im XTF-Segment der Deutschen Börse steigt mit den neuen Listings auf insgesamt 838 börsengelistete Indexfonds. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...