Anzeige
Anzeige
26. Januar 2012, 12:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Teuer verkaufen, günstig nachkaufen“

Der Chef der Fondsgesellschaft Sparinvest, Volker Grüneke, erklärt seine Strategie, um die Depots von Anlegern optimal auszurichten.

Volker Grüneke, Fondsgesellschaft Sparinvest

Volker Grüneke, Sparinvest

Cash.: Was empfehlen Sie Fondsanlegern zum Start ins neue Jahr?

Grüneke: Grundsätzlich sollten Anleger regelmäßig, also mindestens einmal im Jahr ihre Asset Allocation überprüfen – vorzugsweise sollte das natürlich ihr Finanzberater machen. Die Zusammenstellung des eigenen Portfolios passt vielleicht nicht mehr zum Anlageziel und zum eigenen Risikoprofi l. In turbulenten Zeiten gilt dies umso mehr. Um die Balance der verschiedenen Anlageklassen wiederherzustellen, müssen Anleger und Berater korrigieren. Allerdings sind einige Regeln zu beachten, denn zu häufiges Ausbalancieren kann Transaktionskosten verursachen, die den erzielbaren Mehrwert übersteigen.

Cash.: Sie empfehlen als Strategie, auf unterbewertete Anlagen zu setzen?

Grüneke: Ja, beim sogenannten Rebalancing werden Anlageklassen wie Aktien oder Renten, deren Wert gestiegen ist, verkauft und andere, die im Preis gefallen sind, gekauft. Auf lange Sicht erweist sich dies als eine kluge Strategie für den Werterhalt und Renditesteigerung der Anlage.

Cash.: Was kommt unter dem Strich heraus?

Grüneke: Wir haben errechnet, dass Investoren in einem Portfolio mit 50 Prozent internationalen Aktien, 35 Prozent Staatsanleihen und 15 Prozent High-Yield-Rentenpapieren ein jährliches Renditeplus von 0,5 Prozent erreichen können. Anleger tun also gut daran, ihre Portfolios regelmäßig zu überprüfen. Bei einer langfristigen Anlage etwa für die Altersvorsorge führt bereits dieser vermeintlich überschaubare Vorteil zu deutlich besseren Ergebnissen. Außerdem vermeiden Anleger somit auch einen typischen Mechanismus der Börse: Zahlreiche Investoren kaufen, wenn die Kurse steigen, und verkaufen, wenn sie fallen.

Cash.: Wie schätzen Sie als Value-Investor den Börsenverlauf der vergangenen Monate ein?

Grüneke: Aktien sind derzeit so günstig bewertet wie selten zuvor. Dabei ist ihre Qualität oftmals hoch, da viele Unternehmen nach der Krise ihre Bilanzen gestärkt und Verbindlichkeiten reduziert haben. Nun stehen sie solider da als noch vor den Turbulenzen. Käme es zu einer erneuten Rezession, sollten diese Unternehmen eigentlich solide genug aufgestellt sein, um sie zu überstehen.

Das Gespräch führte Marc Radke.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

IDD-Umsetzung: Reaktion auf schlechte Beratung?

Schlechte Beratung im Versicherungsvertrieb habe in den vergangenen Jahren “große Schäden” verursacht, sagt Staatssekretär Matthias Machnig und begründet damit die Vorschriften des Gesetzentwurfs zur IDD-Umsetzung. Diese Aussage geht genauso an der Realität vorbei, wie der Entwurf selbst. Die angekündigte Minimalumsetzung der IDD-Vorschriften wäre sinnvoller. 

mehr ...

Immobilien

EPX: Immobilienblase trotz steigender Preise nicht in Sicht

Im Dezember 2016 sind die Preise für alle Wohnimmobiliensegmente gleichzeitig angestiegen. Das geht aus dem Europace Hauspreis-Index hervor. Dennoch sei der deutsche Immobilienmarkt weiterhin nicht von einer Preisblase bedroht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...