17. Mai 2013, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AGI startet neuen Europa-Aktienfonds

Allianz Global Investors, Frankfurt, erweitert das Fondsangebot um ein Portfolio mit Aktien wachstumsstarker europäischer Unternehmen. Die richtigen Titel für den “Allianz Europe Equity Growth Select” (LU0920839346) soll das Fondsmanager-Duo Thorsten Winkelmann und Matthias Born finden.

Kids-euro-online-255x300 in AGI startet neuen Europa-Aktienfonds  Die neue Offerte ist eine Erweiterung der Produktfamilie um den Aktienfonds Allianz Wachstum Europa. Der neue Fonds soll sich auf ein Portfolio von 30 bis 45 Aktien konzentrieren.

Zum Anlageuniversum gehören ausschließlich Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als fünf Milliarden Euro. Die Fondsmanager sollen Aktien von Unternehmen suchen, die aufgrund ihres Geschäftsmodells und ihrer einzigartigen Marktposition ein überdurchschnittlich hohes und strukturelles Wachstum von Gewinnen und Cashflows erwarten lassen. Diese Unternehmen können zum Beispiel Wettbewerbsvorteile oder hohe Markteintrittsbarrieren nutzen.

Europa reich an Unternehmen

Portfoliomanager Thorsten Winkelmann sagt: „Europa verfügt über eine ganze Reihe von Unternehmen, die in ihrem Heimatmarkt oder international hohe Erträge erwirtschaften. Viele der Unternehmen, in die wir im Fonds Allianz Europe Equity Growth Select investieren, haben sich in ihrem Heimatmarkt eine einzigartige Wettbewerbssituation erarbeitet und konnten das Geschäftsmodell dann erfolgreich in wachstumsstärkeren Ländern replizieren. Hierdurch war es ihnen möglich, ein hohes strukturelles Wachstum über längere Zeit aufrecht zu erhalten.”

Die lauen Konjukturdaten sind für Winkelmann kein Hindernis: „Auch wenn man den nach wie vor eher verhaltenen Wirtschaftsausblick für Europa nicht ignorieren kann, sind wir dennoch überzeugt, dass unsere erprobte Investmentstrategie erfolgversprechend ist. Sie ermöglicht uns, in einem von Unsicherheit geprägten Umfeld top-geführte Unternehmen mit einem nachhaltigen, strukturellen Wachstumspotenzial herauszufiltern. Als reiner Stock-Picking-Ansatz verfügt unsere Investmentstrategie über keine Länder- oder Sektorallokation.” Als echter Aktienfonds werde der Fonds stets voll im Aktienmarkt investiert sein und nicht in Derivate investieren.

An Gebühren fallen jährlich 1,8 Prozent an. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Kundenservice: Die fünf besten Versicherer

Welche Versicherungsgesellschaften weisen den besten Kundenservice auf? Die Beratungsgesellschaft Servicevalue ist dieser Frage in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen.

mehr ...

Immobilien

Aktuelle Niedrigzinsen nicht ausschlaggebend für Immobilienkauf

Die historisch niedrigen Zinsen spielen keine herausragende Rolle bei der Entscheidung für den Kauf einer Immobilie, so das Ergebnis einer Studie von Immowelt. Viel gewichtiger sind andere Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensanalysen sind wichtiger denn je

Cash. sprach mit Iwan Brouwer, Kapitalmarktexperte bei NNIP, über Chancen und Risiken im Multi-Asset-Bereich. Dabei stellt er die neusten Trends in diesem Sektor vor.

mehr ...

Berater

BCA-Pressedialog: Berufsbild des Maklers neu definieren

Regulierung, Digitalisierung, Prozessoptimierung – das sind die Herausforderungen, die freie Makler künftig zu meistern haben. Die Diskussion, wie dies erfolgreich gelingen kann, war Gegenstand des BCA-Pressedialogs 2017 in Frankfurt.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...