Anzeige
18. Juni 2014, 07:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Münsterländische Bank Thie bringt Stiftungsfonds für jedermann

Der Münsterländische Bank Stiftungsfonds bietet ab sofort Stiftungen und ähnlich denkenden Investoren die Möglichkeit, im Sinne der Stiftungsanforderungen zu investieren.

Schuhmann-M Nsterl Ndische-Bank-Thie in Münsterländische Bank Thie bringt Stiftungsfonds für jedermann

Jörg Schuhmann, Münsterländische Bank Thie: “Stiftungsfonds setzt auf Unternehmen mit stabilen Dividenden.”

“Stiftungen müssen in der Regel ihr Kapital erhalten und dürfen nur mit den Erträgen ihren Stiftungszweck verfolgen. Deshalb suchen Stiftungen aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsen nach Alternativen, die eine regelmäßige Ausschüttung darstellen, ohne das Stiftungsvermögen anzugreifen”, erklärt Jörg Schuhmann, Leiter des Fondsmanagements bei der Münsterländische Bank Thie & Co. KG.

Konservative Alternative zu Rentenfonds

“Auf den vorhandenen Bedarf der Stiftungen haben wir mit dem MLB-Stiftungsfonds reagiert. Die Fondsstrategie ist aber auch für andere Investorengruppen interessant, die eine konservative Alternative zu reinen Rentenfonds suchen. So haben auch Privatanleger häufig den Anspruch, ihr Vermögen zu sichern und damit ein ähnliches Anforderungsprofil an ihr Investment wie Stiftungen.”

Das Fondsmanagement konzentriert sich bei der Kapitalanlage auf zwei wesentliche Komponenten: “Unser Konzept sieht eine 20-prozentige Aktienquote vor, die auf Unternehmen mit stabilen Dividenden setzt. Die weiteren Anlagen investieren wir breit gestreut in Rentenpapiere”, sagt Schuhmann zur Strategie.

Anlageuniversum aus 2.400 Titeln

Die Identifikation der Aktienwerte erfolgt anhand der hauseigenen MLB-Dividendenstrategie. In einem mehrstufigen Auswahlprozess wird ein Anlageuniversum mit knapp 2.400 Titeln aus Europa und Nordamerika durchleuchtet.

“Aktien außerhalb von Europa und Nordamerika kommen für uns derzeit nicht in Frage, da Unternehmen von den genannten Kontinenten qualitativ die besten Prognosedaten liefern. Im Anschluss an eine quantitative Auswahl der Aktientitel erfolgt eine qualitative Prüfung des bereits reduzierten Anlageuniversums. Unser spezielles Verfahren führt am Ende zu einem Portfolio von rund 20 dividendenstarken Qualitätswerten”, erklärt Schuhmann weiter.

Entscheidende Kriterien der MLB-Dividendenstrategie im derzeitigen Marktumfeld seien unter anderem eine jährliche Dividendenrendite von mindestens 3,5 Prozent, ein Unternehmenswachstum von mindestens sieben Prozent per annum sowie ein Kurs-Gewinnverhältnis von unter 14.

Seite zwei: Mindestens drei Jahre Dividende in Folge

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...