Anzeige
25. Februar 2015, 09:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Börsen in Europa halten sich auf Rekordniveau – ’Party im Gange’

An den Aktienmärkten in Europa hat sich am Mittwoch im frühen Handel mit wenig veränderten Ständen die Rekordlaune der letzten Tage fortgesetzt. Aufschläge wie Verluste blieben zunächst sehr gering. Damit orientierte sich Europa an den zum Handelsschluss ebenfalls nur wenig bewegten Börsen in New York und in Asien.

Privatanleger-Boerse in Börsen in Europa halten sich auf Rekordniveau - ’Party im Gange’

Die Börsenparty ist in vollem Gange.

Der Euro Stoxx 50 war nach den ersten Minuten mit 3544 Punkten weniger als 0,1 Prozent leichter, während der marktbreitere Stoxx 600 bei 386,72 Zählern 0,1 Prozent verlor. Der Dax war bei 11.217 Punkten 0,1 Prozent höher, während der SMI 0,3 Prozent leichter bei 8961 Punkten war.

Am Vorabend hatte die US-Notenbankchefin Janet Yellen festgestellt, dass es keine Eile gebe, sich von der jahrelangen Nullzinspolitik zu verabschieden. Eine Zinswende zur Jahresmitte wird damit unwahrscheinlicher und die Börsen quittierten das mit einer Erholung in der letzten Handelsstunde.

Täglich bestätige sich die Erwartung, “dass Präsidentschaftsvorwahljahre und Jahre, die auf eine ’5 enden, statistisch betrachtet gute Börsenjahre sind”, stellte Analyst Christoph Geyer von der Commerzbank fest. Die Party sei in vollem Gange und der Markt könne durchaus noch mehrere hundert Punkte zulegen.

Gute Zeiten für Axa

Nach einem Gewinneinbruch von 36 Prozent im vierten Quartal gaben Aktien des spanischen Telekomdienstleisters Telefonica SA um 1,1 Prozent nach. Grund war eine Abschreibung wegen Währungsverlusten in Venezuela.

Hingegen konnte der französische Versicherer Axa SA nach einem Gewinnsprung von zwölf Prozent im Vorjahr um vier Prozent im Kurs steigen. Titel der Containerspedition A.P. Moeller-Maersk A/S stiegen trotz Zahlen unter der Markterwartung an der Börse Kopenhagen um acht Prozent. Maersk will sich von ihrem Anteil an Danske Bank trennen und eine Sonderdividende ausschütten.

Zahlen gab es in Deutschland unter anderem vom Saatzuchtunternehmen KWS Saat, das nach starken Halbjahreszahlen einen Rekordumsatz erwartet und sich im Kurs trotzdem zunächst kaunm bewegte. Titel von Fresenius Medical Care AG gaben nach Zahlen einen nach Ansicht der DZ Bank eher enttäuschenden Ausblick. Der Titel war trotzdem gemeinsam mit dem Schwesterkonzern Fresenius SE führend im Dax. Beide Titel gewannen je mehr als drei Prozent.

In der Schweiz waren Titel des Logistikers Kühne & Nagel 1,6 Prozent fester. Kühne & Nagel kündigte die Ausschüttung einer Sonderdividende an. Adecco SA verloren nach einer Herabstufung durch Credit Suisse 1,3 Prozent.

Quelle: Bloomberg

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...