Anzeige
Anzeige
16. Januar 2015, 13:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVI: Fondsbranche managt 2,4 Billionen Euro

Das von der deutschen Fondsindustrie verwaltete Vermögen stieg nach Zahlen des Branchenverbands BVI von Januar bis November 2014 um 269 Milliarden Euro.

BVI

Auf institutionelle Investoren entfallen circa zwei Drittel der Assets. Für diese Anleger verwalten die Fondsgesellschaften 1.221 Milliarden Euro in Spezialfonds und 365 Milliarden Euro in freien Mandaten. 788 Milliarden Euro entfallen auf die auch privaten Anlegern zugänglichen Publikumsfonds.

Zu dem Zuwachs des Vermögens haben insbesondere die von Januar bis November eingezahlten 95 Milliarden Euro an neuem Kapital beigetragen.

Aktienfonds dominieren Publikumsfonds

Bei den Publikumsfonds liegt mehr als ein Drittel des Vermögens in Aktienfonds, rund 282 Milliarden Euro. Damit stieg das Vermögen der Aktienfonds um über 50 Prozent seit 2009, damals 186 Milliarden Euro.

Anleger verkauften in diesem Zeitraum Anteile im Wert von netto 12 Milliarden Euro. Mischfonds bauten ihren Marktanteil seit Ende November 2009 von 15 Prozent auf 22 Prozent aus. Sie verwalten derzeit ein Vermögen von 175 Milliarden Euro. In den vergangenen fünf Jahren sammelten sie netto 54 Milliarden Euro neue Gelder ein. Allein 2014 floss ihnen laut BVI-Statistik die Rekordsumme von über 21 Milliarden Euro bis Ende November zu. (mr)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Pluspunkt persönlicher Vermittler! Schon heute sind die Versicherungs-Vergleichsportale immer und jederzeit erreichbar und nur einen Klick entfernt, dennoch gibt es noch die Vermittler. Eben aus genau den skizzierten Punkten, der emotionale Bindung. Schwer werden es die heutigen Platzhirsche im Onlinevergleichen haben, wenn Google seinen Hut in den Ring wirft. Die persönlich betreuenden Vermittler sind diese Art des Wettbewerbs längst gewöhnt, auch wenn Google den Onlinehandel deutlich mehr professionalisieren wird.

    Kommentar von Andre Perko — 19. Januar 2015 @ 09:43

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...