Anzeige
28. Oktober 2015, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Kombination aus persönlichem Kontakt und Breitenwirkung unschlagbar”

Cash.Online sprach zum Start der 19. DKM in Dortmund mit Martin Stenger, Leiter Vertrieb für unabhängige Finanzdienstleister und Versicherungen bei Fidelity Worldwide Investments.

Stenger-Martin-Fidelity-750 in Kombination aus persönlichem Kontakt und Breitenwirkung unschlagbar

Martin Stenger, Fidelity Worldwide Investment

Cash.Online: Herr Stenger, Fidelity ist auch in diesem Jahr Aussteller, inwieweit ist das Konzept eines großen Branchentreffs noch zeitgemäß?

Stenger: Die Kombination aus persönlichem Kontakt und großer Breitenwirkung ist unschlagbar – und zeitlos. Das findet man nur bei einer solchen Veranstaltung. Hier bekommen wir von einer großen Zahl von Marktteilnehmern eine direkte, persönliche Rückmeldung zu uns, unserem Service, unseren Produkten.

Welche Themen werden auf der DKM in diesem Jahr am wichtigsten sein?

Zu nennen sind hier vor allem das Lebensversicherungsreformgesetz, MiFID II und der Einfluss der Niedrigzinsen auf die Produktwelt.

Welche Erwartungen haben Sie an die diesjährige Veranstaltung?

Wir wollen (potenzielle) Kunden treffen und hören, was sie sich von uns erwarten und darüber hinaus natürlich Einblicke erhalten, was der Wettbewerb macht. Es würde mich zudem freuen, wenn es weniger Show, dafür aber mehr Inhalt als in den Vorjahren gäbe.

Was erwartet die Messebesucher an Ihrem Stand?

Wir zeigen, welche Lösungen wir für Anleger haben, die – im Niedrigzins und darüber hinaus – laufende Erträge suchen. Hier bieten wir eine komplette ertragsorientierte Produktfamilie. Zudem feiern wir 25 Jahre Fidelity European Growth Fund – er hat seit 1990 bewiesen, dass ein aktives Fondsmanagement langfristig einen echten Mehrwert für Anleger liefert. Aber wir sind nicht nur an unserem Stand zu finden: Wir veranstalten auch einen Workshop zu MiFD II und nehmen am Roundtable “Chancen und Risiken des Kapitalmarktes für Versicherungen” teil.

Interview: Frank O. Milewski

Foto: Fidelity

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

DFV feiert Zehnjähriges

Mit einem Festakt in der Alten Oper in Frankfurt am Main hat die DFV Deutsche Familienversicherung ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gratulierte Unternehmenschef Dr. Stefan M. Knoll und der Belegschaft und würdigte die unternehmerische Leistung und Weitsicht der Gründer.

mehr ...

Immobilien

Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Das Transaktionsvolumen des Marktplatzes Europace ist im ersten Quartal 2017 nach Angaben des Unternehmens zweistellig gewachsen. Die Teilmarktplätze für Regionalbanken, Genopace und Finmas, bauten ihren Anteil an der technologiebasierten Baufinanzierung mit zweistelligen Wachstumsraten aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM sieht Unsicherheit vor der Frankreich-Wahl

Am Sonntag startet der erste Urnengang bei der Präsidentenwahl in Frankreich. Aktuell sind die Märkte deutlich verunsichert über den Ausgang des Votums. Von Bedeutung ist Frankreich mit Sicherheit, da die Wirtschaft nach Deutschland eine führende Rolle in der Europäischen Union einnimmt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...