10. Juli 2015, 10:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

China: M&G will wachsam bleiben

An den chinesischen Aktienmärkte geht es hoch her, in den letzten Tagen waren heftige Kursbewegungen zu verzeichnen. “Im Moment sehe ich allerdings noch keinen Grund zu handeln”, sagt M&G-Fondsmanager Juan Nevado.

China-immobilien-750-shutt 191085812 in China: M&G will wachsam bleiben

Chinas Aktienkurse besorgen Experten.

Der Fondsmanager des M&G Dynamic Allocation Fund und des M&G Prudent Allocation Fund sagt, dass die Fundamentaldaten alleine  seiner Meinung nach den Umfang des Absturzes nicht rechtfertigen. Allerdings könne man die Kursbewegungen auch nicht als Hintergrundrauschen abtun: “Anleger sollten die Entwicklung China wachsam verfolgen – sie könnte sich als weit bedeutsamer erweisen als ein möglicher Grexit.”

Wichtiger als Grexit

Chinas Wirtschaftdaten habne sich über die letzten Monate deutlich abgeschwächt: “Die Exporte sinken seit Anfang des Jahres, und nach manchen Schätzungen schrumpfte auch das BIP in der Quartalsbetrachtung. Das alles ist zwar durchaus ernst zu nehmen, doch hat es keinen spezifischen Anlass letzte Woche gegeben, gerade jetzt darauf zu reagieren”, so Nevado.

Und: “Die bisherige Entwicklung am Aktienmarkt zeigt, dass Anleger bislang durch die Wirtschaftsdaten nicht beunruhigt waren. Griechenland, Zinswende in den USA, Ölpreis, Inflation und Deflation – es war in letzter Zeit nicht immer einfach, den Überblick zu behalten.”, sagt der Fondsmanager. Anleger neigten in unruhigen Zeiten dazu, sich auf ein einzelnes Thema wie etwa die Eurokrise zu konzentrieren. Dann reiche ein eigentlich unbedeutendes Ereignis, um ein anderes Thema plötzlich wieder ins Blickfeld zu rücken. Nevado: “Was gerade jetzt der Auslöser war, wird sich wahrscheinlich nie klären lassen.” (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

BGH: Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen

Bausparer haben keine Chance, sich gegen die Kündigung eines alten Bausparvertrags mit hohen Zinsen zu wehren. Einen solchen Vertrag über mehr als zehn Jahre als reine Sparanlage laufen zu lassen, widerspreche dem Sinn und Zweck des Bausparens, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag in Karlsruhe.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG aus Leipzig hat das etwa 47.000 Quadratmeter große Multi-Tenant-Objekt „Union Center“ im Zentrum Saarbrückens erworben – schon die vierte Transaktion innerhalb von nur drei Wochen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...