Anzeige
16. Juli 2015, 14:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EZB will Notkredite für Hellas nicht erhöhen

Die Europäische Zentralbank (EZB) will offenbar die Ela-Hilfen (“Emergency Liquidity Assistance”) für griechische Banken vorerst nicht erhöhen und bringt damit die griechischen Banken unter Druck.

Multi-asset-ezb in EZB will Notkredite für Hellas nicht erhöhen

EZB-Tower in Frankfurt.

Die Notkredite sollen bei derzeit 88,6 Milliarden Euro gedeckelt bleiben, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag mit Bezug auf informierte Kreise. Eine offizielle Stellungnahme zu der Entscheidung der Zentralbank gab es nicht. Für die griechischen Banken könnte es eng werden, wenn die EZB bei ihrer Haltung bleibt. Die griechische Zentralbank habe um weitere Hilfen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro gebeten, berichtete Bloomberg weiter und berief sich auf zwei namentlich nicht genannte Personen, die mit der Sache vertraut sind.

EZB reagiert offenbar nicht auf griechischen Parlamentsbeschluss

Ein EZB-Sprecher sowie ein Sprecher der griechischen Notenbank wollten sich auf Nachfrage von Bloomberg nicht äußern. Offenbar konnte auch das grüne Licht des griechischen Parlaments für das aktuelle Spar- und Reformpaket den Kurs der EZB nicht lockern. Aktuell tagt der EZB-Rat in Frankfurt. Eine Pressekonferenz der EZB ist für den Nachmittag vorgesehen. Inzwischen konnten die Länder der Eurozone offenbar eine Einigung auf eine sieben Milliarden Euro schwere Brückenfinanzierung erzielen, wie Bloomberg mit Bezug auf informierte Kreise am Donnerstag berichtete.

Banken in Griechenland seit zwei Wochen geschlossen

Die Banken in Griechenland sind seit rund zwei Wochen geschlossen. Eine Wiedereröffnung dürfte ohne weitere Liquiditätshilfen kaum möglich sein. Fachleute vermuten, dass die bestehenden Kapitalverkehrskontrollen noch deutlich länger in Kraft bleiben werden.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

W&W: Führungswechsel im Januar

Der bereits angekündigte Wechsel an der Spitze der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) findet zum Jahreswechsel statt. Dr. Alexander Erdland (65), der den Vorsorgekonzern seit 2006 führte, hat in der heutigen Aufsichtsratssitzung sein Amt als Vorstandsvorsitzender mit Wirkung zum 31. Dezember niedergelegt.

mehr ...

Immobilien

Neuer COO bei Union Investment Real Estate

Jörn Stobbe wird mit Wirkung zum 1. Februar 2017 Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH und übernimmt dort die Aufgaben des Chief Operating Officers.

mehr ...

Investmentfonds

BNY Mellon ist für 2017 skeptisch

Aktuell geben viele Asset Manager ihre Einschätzungen für das Jahr 2017 ab. Neben vielen positiven Stimmen ist BNY Mellon aber skeptisch gestimmt.

mehr ...

Berater

Banking-Fintech N26 kündigt Expansion an

Die Berliner Online-Bank N26 beschleunigt die Expansion im europäischen Ausland. Mit dem Start in neun neuen Ländern würden nun insgesamt 17 Märkte bedient, teilte das Start-up am Dienstag auf der Internet-Konferenz “TechCrunch Disrupt” in London mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...