Anzeige
8. Dezember 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Astorius Capital bringt zweiten Private-Equity-Dachfonds

Die Astorius Capital GmbH bringt mit dem Astorius Capital PE Fonds II weiteren Private-Equity-Dachfonds auf den Markt. Der Fokus dieses Fonds liegt auf Buyout- und Wachstumsstrategien im europäischen Mittelstand.

Thomas Weinmann Mittlere Aufl Sung-Kopie in Astorius Capital bringt zweiten Private-Equity-Dachfonds

Thomas Weinmann, Astorius Capital: “Alle Partner der Astorius Capital beteiligen sich substanziell.”

“Die Renditestärke von Private Equity gegenüber vergleichbaren Anlageklassen hat sich in den letzten Monaten fortgesetzt”, sagte Julien Zornig, Partner der Astorius Capital. Auch für die kommenden Jahre sieht er ein hohes Potenzial für Investitionen in Unternehmensbeteiligungen. Mit geeigneten Fondsprodukten könnten auch semi-professionelle Anleger wie vermögende Einzelpersonen, Family Offices und kleine institutionelle Investoren vom anhaltenden Erfolg dieser Anlageklasse profitieren.

“Qualifizierte Auswahl der Investments”

“Jahrelange operative Erfahrung im Private-Equity-Geschäft ermöglicht den Partnern der Astorius Capital eine besonders fundierte und qualifizierte Auswahl der Investments”, erläutert Partner Thomas C. Weinmann. Hinzu komme umfassendes Know-how bei Bewertung und Management alternativer Fonds. „Alle Partner der Astorius Capital beteiligen sich auch an unserem zweiten Fondsprodukt substanziell. Das sorge für einen Gleichklang der Interessen zwischen unserem Unternehmen und unseren Kunden“, hebt Weinmann eine der Besonderheiten hervor.

Als erster Zielfonds für den Astorius Capital PE Fonds II wurde der etablierte Private-Equity-Fonds Stirling Square Capital Partners III ausgewählt. Stirling Square hat in seinen beiden Vorgängerfonds als pan-europäischer Buyout-Manager überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt und sich damit für komplexe, grenzübergreifende Transaktionen qualifiziert.

Drei bis fünf Zielfonds

“Darüber hinaus sprechen wir mit weiteren interessanten Private-Equity-Fonds über eine kurzfristige Aufnahme in unser Programm”, so Weinmann. Mit Hilfe des zweiten Dachfonds von Astorius Capital halten die Investoren über drei bis fünf Zielfonds indirekt Beteiligungen an voraussichtlich 30 bis 60 Zielunternehmen in Europa, dem weltweit größten Wirtschaftsraum. Die Zielfonds verfolgen dabei Strategien im Buyout- oder Growth-Segment und üben in der Regel die Kontrolle über die Unternehmen aus.

Zielvolumen beträgt 30 Millionen Euro

Der Astorius Capital PE Fonds II wird für semi-professionelle Anleger ab einer Zeichnungssumme von 200.000 Euro und für institutionelle Anleger ab einer Zeichnungssumme von einer Million Euro angeboten. Das Zielvolumen über beide Tranchen beträgt 30 Millionen Euro. Für Investoren, die ihre Einlage bis Ende Januar 2015 zeichnen, reduziert sich die einmalige Auflagegebühr.

Foto: Astorius Capital

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

Presse: Regierung will Haftung bei Betriebsrenten lockern

Mit einer Reform der Betriebsrenten will die Bundesregierung einem Medienbericht zufolge die Haftungsregeln für Unternehmen lockern.

mehr ...

Immobilien

Lage-Rating Berlin: Die besten Chancen

In welchen Teilen Berlins haben Investoren und Kapitalanleger beste Investitionsperspektiven? Das Lage-Rating von Immobilienscout24 und Handelsblatt Online gibt die Antwort. Die Analyse des Berliner Immobilienmarktes ist der Auftakt für eine insgesamt vierteilige, wöchentliche Lage-Rating-Serie.

mehr ...

Investmentfonds

Pictet stellt Zahlen für das erste Halbjahr vor

Die Pictet-Gruppe  gab heute in Genf die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr bekannt. Der Gewinn ging bei den Schweizern gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück.

mehr ...

Berater

Verbraucherstimmung verbessert sich

Die Deutschen sind weiter in Kauflaune – allen Sorgen um Brexit, Flüchtlinge oder Terror zum Trotz. Nach Ansicht von Konsumforschern hat das vor allem einen Grund.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor: Investitionsphase des ICD 7 ist beendet

Der Publikums-AIF Immochance Deutschland 7 Renovation Plus (ICD 7) von Primus Valor ist rund sechzehn Monate nach dem Vertriebsstart vollständig investiert. Das Beteiligungsangebot hat nach Angaben des Unternehmens das geplante Gesamtinvestitionsvolumen von 71 Millionen Euro wie prognostiziert erreicht.

mehr ...

Recht

Rechtsfragen zur Digitalisierung, Teil 4: “Technische Kreativität erforderlich”

Bei einer Online-Vertriebsplattform ist es nur schwer nachvollziehbar, ob ein Anleger die Texte aufmerksam liest und versteht. Es ist ungewiss, wie die Rechtsprechung die vermeintlichen Ansprüche eines nichtlesenden Anlegers bewerten wird. Gastbeitrag von Dr. Gunter Reiff, RP Asset Finance Treuhand

mehr ...