Anzeige
Anzeige
2. Oktober 2015, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schiffsmärkte: Wachstumstreiber Asien

Nach sieben sehr schwierigen Jahren für die Schifffahrt hat das Jahr 2015 endlich eine Besserung für Trampreeder, die ihre Schiffe an Linienreedereien verchartern, gebracht. Die Gründe dafür liegen im Markt.

Gastbeitrag von Hermann Ebel, Hansa Treuhand

Schiffsmärkte: Wachstumstreiber Asien

Hermann Ebel, Vorstand und Inhaber von Hansa Treuhand: “Der innerasiatische Transportmarkt ist ein Wachstumstreiber.”

Zwar sind die Charterraten weit davon entfernt, Höhen auf Vorkrisenniveau zu erreichen, aber es geht Gott sei Dank wieder aufwärts. Vor allem bei kleineren und mittelgroßen Schiffen mit einer Ladekapazität von 1.700 TEU bis zu ca. 5.000 TEU sind die Überkapazitäten der vergangenen Jahre weitestgehend abgebaut und die Charterraten haben sich gegenüber dem Zeitraum vor einem Jahr um 50 Prozent erhöht.

Positiver Trend für Charterreeder

Alles in allem ist der Trend für die Charterreeder positiv und die Analysten und Linienreedereien unterstellen, dass das in den nächsten Monaten und im Jahr 2016 so bleiben wird. Die Gründe dafür liegen im Markt und zuerst in der Beschäftigungssituation der Schiffe: Auf dem Höhepunkt der Schifffahrtskrise, im Januar 2009, waren 580 Containerfrachter ohne Beschäftigung.

Derzeit gibt es noch 149 sogenannte Auflieger, das entspricht in etwa dem üblichen langfristigen Vorkrisenniveau. Ein wichtiger Anhaltspunkt sind auch die Auftragsbestände der Werften. Diese zeigen, dass bis 2018 nur wenige Neubauten der Größen bis zu 7.000 TEU abgeliefert werden. Denn der Neubaupreis für ein Containerschiff wäre zu hoch, im Verhältnis zu den Charterraten, die das Schiff voraussichtlich erzielen könnte.

Seite zwei: “Tanker haben die Nase deutlich vorn

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Generali bringt neuen Telematiktarif

Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility einen neuen Telematiktarif auf den Markt gebracht Die Cosmosdirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.

mehr ...

Immobilien

USA: Neubauverkäufe sinken weniger als erwartet

Nach einem starken Anstieg der Neubauverkäufe in den USA im Monat Juli hatten Volkswirte mit einem Rückgang im August gerechnet. Dieser fiel allerdings geringer aus als erwartet.

mehr ...

Investmentfonds

AllianzGI baut Angebot an Liquid Alternatives aus

Liquid Alternatives kommen immer mehr im Mode. Diesen Trend hat auch AllianzGI auf Frankfurt erkannt und erweitert seine Produktpalette.

mehr ...

Berater

“Vertriebspartnern einen Mehrwert bieten”

Die erste SalesNight findet vor dem Warm-up zur DKM am 25. Oktober 2016 in den Westfalenhallen in Dortmund statt. Cash. hat mit Vertriebsexperte Andreas Buhr und Hans-Gerd Coenen, Vertriebschef des BGV / Badische Versicherungen, über die gemeinsame Veranstaltungsreihe gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...