Anzeige
30. April 2010, 18:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kundenbindung: Telefon verdrängt Versicherungsvertreter

Den Versicherungskunden in Deutschland ist der direkte telefonische Draht zum Versicherer inzwischen wichtiger als der persönliche Kontakt zum Vertreter, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Wollen die Kunden etwa nichts mehr mit dem Außendienst zu tun haben?

Telefon-direkter-draht in Kundenbindung: Telefon verdrängt Versicherungsvertreter

Versicherer greifen die Trendwende hin zum direkten Kontakt über den Innendienst mit zunehmendem Engagement auf und haben ihre Servicequalität dort bereits deutlich verbessern können. Zu diesem Ergebnis kommt die Marktstudie „Servicebarometer Assekuranz 2010“ des Kölner Marktforschungsinstituts You Gov Psychonomics. Das Unternehmen hat 8.000 Privatkunden über das gesamte Kalenderjahr 2009 hin telefonisch zur Servicequalität ihres Versicherers befragt.

Innendienst hält mit steigenden Kundenerwartungen Schritt

Der Service im Innendienst der Assekuranz konnte der Umfrage zufolge mit den beständig steigenden Kundenerwartungen Schritt halten. So sei der richtige Ansprechpartner in der Zentrale inzwischen besser erreichbar als noch im Vorjahr. Das Servicepersonal erfasse die Anliegen der Kunden zudem schneller, gleichzeitig nahm es sich mehr Zeit und hörte besser zu.

Die Betreuung wurde von den Kunden darüber hinaus als schnell und unbürokratisch empfunden. Als weiteren Pluspunkt gaben die Befragten an, dass Zusagen eingehalten werden. Der Innendienst wird inzwischen außerdem immer häufiger dafür gelobt, dass die vermittelten Informationen gut verständlich und vor allem inhaltlich auf die jeweilige persönliche Situation abgestimmt werden.

Seite 2: Wo bleibt der Außendienst? Welche Versicherer behaupten sich?

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

5 Kommentare

  1. ..und es wird wie immer sein..Service Center werden einen kompenten unabhängigen Berater /Makler nicht ersetzen, der das Know – Fachwissen dem Kunden vermittelt und Ihm mit Rat & Tat bei “allen” Belangen zu Seite steht, den ein Service Center ist das es ist : Ein schnelle Ergänzung ! @finanzversuchskaninchen: Wenn Sie C&A tragende dressierte Äffchen bei sich reinlassen, mit lackierten ? Schuhen ,dann erahne ich schon wie Ihre PKV aussieht und Ihre Gesundheit bestimmt gut bei mehmet Glücksel aufgehoben ist..

    Kommentar von Maklerpower — 16. Juni 2010 @ 19:36

  2. dressierte Äffchen mit C&A Anzug, lackiertem Schuh und dem Namen Mehmet GückselMücksel können mich gerne in Zukunft wieder beim Wechsel meiner Vollkranken behilflich sein.

    Kommentar von Finanzversuchskaninchen — 5. Mai 2010 @ 20:58

  3. […] Die Pluspunkte für den Innendienst: schnell, unbürokratisch, gut erreichbar, gut informiert. Der Außendiesnt ist dabei nicht etwa schlechter geworden, vielmehr zeigt das Ergebnis eine Veränderung in der Kundenrelevanz zu den Touchpoints. Ein wichtiges Ergebnis für die interne CRM-Strategie, das Kundenbindungsprogramm und die Planung der optimalen Dialogstruktur für Versicherungskunden. Weitere Details zur Meldung finden Sie hier. […]

    Pingback von Ist das Telefon für die Kundenbindung wichtiger als der persönliche Kontakt? — 5. Mai 2010 @ 09:02

  4. Tja, so ist das halt. Es gibt halt immer mehr Kunden, die den drückenden Verkaufsfiffi nicht bei sich auf dem Sofa haben wollen. Die Kunden werden schon wissen, warum.

    Kommentar von Der Finanzschrauber — 3. Mai 2010 @ 13:34

  5. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Kundenbindung: Telefon verdrängt Versicherungsvertreter: Den Versicherungskunden in Deutschland i… http://bit.ly/d6MSUr … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Kundenbindung: Telefon verdrängt Versicherungsvertreter: Den Versicherungskunden in Deutschland i... ... #versicherung erwähnt -- Topsy.com — 30. April 2010 @ 19:19

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Basler: Wiens wird CFO

Julia Wiens wurde in den Vorstand der Basler Versicherungen berufen. Sie übernimmt zum 1. Februar 2017 die Leitung des Ressorts Finanzen/Kapitalanlagen. Bisher war sie für den Bereich Risikosteuerung der Basler Versicherungen verantwortlich.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...