Anzeige
Anzeige
17. Februar 2014, 11:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbekunden wollen schnelle Schadenregulierung

Schnelligkeit und Leistungen bei der Schadenregulierung sind für Selbständige die wichtigsten Aspekte bei der Auswahl von Gewerbeversicherungen, so eine Umfrage im Auftrag der Generali Versicherungen. Wichtigste Informationsquelle ist demnach das Internet.

Schadenregulierung: Leistung und Schnelligkeit für Gewerbekunden entscheidend

Für rund die Hälfte der Befragten ist die Schnelligkeit bei der Schadenregulierung das wichtigste Kriterium bei der Auswahl einer Firmenversicherung.

Jeweils 45 Prozent der Befragten geben an, dass sie bei einer Firmenversicherung am meisten Wert auf Leistungen sowie Schnelligkeit bei der Schadenregulierung legen. Auf dem dritten Platz folge ein günstiger Preis (38 Prozent). “Wir wissen, dass der Schadenfall der Moment der Wahrheit für den Versicherer ist. Hier zeigt sich, ob er die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt. Die Ergebnisse bestätigen das”, erläutert Hermann Haas, Bereichsleiter Sach/Unfall/Haftpflicht Firmenkunden Spezial der Generali Versicherungen. Die Umfrage belege zudem, dass die Qualität einer Versicherung für die Mehrheit der Befragten wichtiger sei als der Preis.

Leistungen (51 Prozent) und Schnelligkeit (46 Prozent) bei der Schadenregulierung sind der Umfrage zufolge insbesondere Unternehmern mit einem höheren Einkommen (monatliches Haushalts-Nettoeinkommen über 2.500 Euro) wichtig. Bei Unternehmern mit einem Einkommen unter 2.500 Euro sind es demnach 38 beziehungsweise 43 Prozent.

Online-Abschlussmöglichkeit kaum relevant

Rund ein Viertel nenne einen persönlichen Ansprechpartner (24 Prozent) als wichtigsten Aspekt. Es folgen Flexibilität bei der Vertragsgestaltung (23 Prozent), ein individuelles Angebot (19 Prozent), Kostentransparenz und eine gute Erreichbarkeit des Versicherers (14 Prozent), so die Umfrage. Weniger als zehn Prozent der Befragten gaben die Möglichkeit des Online-Abschlusses beziehungsweise Kundenbonus an (sechs Prozent / drei Prozent).

Laut der Umfrage informieren Selbstständige sich bei der Absicherung ihres Betriebs am ehesten im Internet. 60 Prozent der Befragten gaben das an. Knapp dahinter folgen Versicherungsvermittler oder -makler als Ansprechpartner (55 Prozent). Rund ein Drittel würde sich demnach an berufsständische Einrichtungen wenden (38 Prozent).

Es folgen Freunde und Bekannte (22 Prozent), Unternehmensberatungen (15 Prozent) und Familienangehörige beziheungsweise Printmedien, die jeweils fünf Prozent nutzen würden. Nur eine äußert geringe Menge (zwei Prozent) würden sich in Social-Media-Kanälen dazu schlau machen. “Die Umfrage zeigt, dass das Internet mittlerweile erste Informationsquelle bei diesem Thema ist. Allerdings unterstreicht sie ebenso die hohe Bedeutung eines persönlichen, fachlich qualifizierten Ansprechpartners”, so Haas.

Für die Umfrage hat das Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstitut You Gov  513 Selbstständige in Deutschland im Auftrag der Generali Versicherungen befragt. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Generali bringt neuen Telematiktarif

Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility einen neuen Telematiktarif auf den Markt gebracht Die Cosmosdirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 15. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...