Anzeige
Anzeige
4. September 2014, 13:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weiterbildung: Über 200 “gut beraten”-Partner

Mit der Initiative “gut beraten – Weiterbildung der Versicherungsvermittler in Deutschland” will die deutsche Versicherungswirtschaft das Weiterbildungsengagement stärken. Mittlerweile sind über 230 Versicherer, Maklerpools und Schulungsanbieter der Initiative beigetreten.

Weiterbildung: Initiative gut beraten mit über 200 Partnern

Dr. Katharina Höhn ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied des BWV, bei dem die Initiative “gut beraten” angesiedelt ist.

“Unser gemeinsames Ziel ist die Stärkung der Beratungsqualität in unserer Branche”, erläuterte Josef Beutelmann, Vorstandsvorsitzender des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (BWV), beim Pressegespräch anlässlich des Projektstarts vor fast eineinhalb Jahren. Dass dieses Ziel von einem Großteil der Branche mitgetragen wird, zeigen die aktuellen Zahlen, die das BWV bekannt gegeben hat.

Seit Start der Initiative zur Weiterbildung haben demnach mehr als 230 Organisationen den Akkreditierungsprozess zum Bildungsdienstleister beziehungsweise Trusted Partner durchlaufen. Wie die Dr. Katharina Höhn, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des BWV gegenüber Cash. berichtete, waren es Ende Mai noch 157 akkreditierte Unternehmen (davon 67 Versicherer).

Buchungsfrist für Weiterbildungspunkte

Im April 2013 hatten Branchenverbände das Projekt “gut beraten” ins Leben gerufen und die Regeln zur Anrechnung von Bildungsmaßnahmen veröffentlicht. Seit 1. September letzten Jahres können Bildungsmaßnahmen bepunktet werden. Seit Oktober 2013 ist die Akkreditierung als Trudted Partner beziehungsweise Bildungsanbieter möglich.

Wie das BWV mitteilt, können Weiterbildungspunkte, die zwischen dem 1. September und dem 31. Dezember 2013 erworben wurden, noch bis zum 31. Dezember 2014 nachgebucht werden. (jb)

Foto: Gerhard Blank

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Drei-Säulen-Modell in der Altervorsorge genießt hohe Akzeptanz

In der Vergangenheit fanden zahlreiche Debatten über die Altersvorsorge statt. Allerdings setzen viele Bundesbürger bei diesem Thema auf Kontinuität.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Commerzbank stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft

Aktuell steht die Deutsche Bank im Mittelpunkt der Berichterstattung. Dabei wird eine entscheidende Neuausrichtung bei der Commerzbank fast von der Öffentlichkeit übersehen. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...