18. März 2015, 12:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MMM-Messe: 4.600 Besucher kommen nach München

Am 17. März fand bereits zum neunten Mal die Münchner Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM-Messe) des Münchener Maklerpools Fonds Finanz statt. Mit 4.600 Besuchern startet die Messe-Saison 2015 mit einem Besucherrekord.

Besucherrekord bei MMM-Messe

Finanzwissenschaftler Professor Dr. Bernd Raffelhüschen war Eröffnungsredner der 9. MMM-Messe.

Der Vortrag zum Thema “Demographie und Wohlstand im Alter” von Eröffnungsredner Professor Dr. Bernd Raffelhüschen lockte bereits um neun Uhr zahlreiche Messebesucher in den Vortragssaal des MOC in München.

Bei insgesamt 90 Fachvorträgen zwischen zehn Uhr und 16: 30 Uhr konnten sich die Messeteilnehmer zu aktuellen Themen wie betriebliche Altersvorsorge, Online-Beratung oder Bestandssicherheit informieren. Bei 34 Programmpunkten konnten zudem Punkte im Rahmen der Brancheninitiative “gut beraten” erworben werden. 170 Aussteller stellten sich an ihre Messeständen den Besuchern vor.

Praxisbezug im Vordergrund

“Es ist immer wieder ein tolles Gefühl für uns, wenn wir sehen, wie zufrieden Makler und Produktgeber nach der Messe sind. Für unsere Besucher soll sich der Messetag in erster Linie für den eigenen Arbeitsalltag lohnen. Wir legen unser Augenmerk deshalb verstärkt auf den Praxisbezug und darauf, zusätzlich neue Vertriebschancen in Aussicht zu stellen”, so Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Auch der Vortrag “Ver-rückte Zeiten – riskante Anleihen und sichere Aktien” von “Mr. DAX” Dirk Müller am Ende der MMM-Messe füllte das Atrium bis auf den letzten Platz. Den Ausklang der MMM-Messse fand erneut in der Münchener “089 Bar” statt, in die der Maklerpool Aussteller wie Vermittler eingeladen hatte.

Die nächsten Messen des Maklerpools sind die 5. Kreditvermittlungs-, Versicherungs- und Kapitalanlagemesse (KVK-Messe) am 20. Mai in Düsseldorf und die 6. Hauptstadtmesse am 22. September in Berlin. Weitere Informationen sind jeweils unter www.kvk-messe.de und www.hauptstadtmesse.de abrufbar. (jb)

Foto: Fonds Finanz

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...

Investmentfonds

Warum die Währungsabsicherung von Gold Sinn macht

Nitesh Shah und Pierre Debru, beide führen den Titel eines “Director Research” beim ETP-Anbieter WisdomTree, erläutern, warum der US-Dollar in seiner jetzigen Schwächephase als Absicherung für Gold dienen kann.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...