23. März 2016, 11:34

Rekordjahr für die DVAG

Für die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) war das Geschäftsjahr 2015 das erfolgreichste Jahr seit Gründung des Konzerns. Dies teilte das Unternehmen heute mit. Der Umsatz sei um 5,5 Prozent auf 1,26 Milliarden Euro angestiegen.

DVAG

Andreas Pohl, DVAG-Chef: “Für mich war 2015 ein ganz besonderes Jahr. Der herausragende Geschäftserfolg zeigt, dass der Generationenwechsel im Jahre 2014 eindeutig gelungen ist.”

Der Frankfurter Allfinanzvertrieb hat im Geschäftsjahr 2015 eigenen Angaben zufolge die höchsten Umsatzerlöse der Unternehmensgeschichte eingefahren. Diese stiegen im Vergleich zu 2014 um 5,5 Prozent auf 1,26 Milliarden Euro.

Rekordjahr 2015

Auch der Konzernjahresüberschuss liege mit 186,3 Millionen Euro um 20,7 Prozent höher als im Vorjahr und sei damit der höchste seit Bestehen des Unternehmens.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit belaufe sich auf 286,4 Millionen Euro, ein Plus von 7,3 Prozent im Vergleich zu 2014.

Auch personell sei der Finanzvertrieb gewachsen: die Zahl der hauptberuflichen Vermögensberater habe auf über 14.000 erhöht werden können.

Marktanteil am Versicherungsmarkt von vier Prozent

Insgesamt betreue die DVAG einen Vertragsgesamtbestand mit einem Volumen von 185,2 Milliarden Euro.

Mit den gebuchten Beiträgen aus dem Versicherungsbestand von 7,7 Milliarden Euro liege der Marktanteil der DVAG am gesamten deutschen Versicherungsmarkt laut des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) bei fast vier Prozent.

Dies bedeute, dass der Allfinanzvertrieb, wäre er ein Versicherer, mit den Sparten Lebens-, Schaden- und Unfall-, Rechtsschutz- und Krankenversicherung in der Rangordnung der größten Versicherungskonzerne in Deutschland auf Platz acht in den Top Ten der Branche läge.

Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der DVAG, kommentiert die Zahlen folgendermaßen: “Das Geschäftsjahr 2015 war das erfolgreichste in der 40-jährigen Firmengeschichte – ein Ergebnis, auf das ich mehr als stolz bin”. (nl)

Foto: DVAG


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Vertriebsvorstand Hartmann verlässt Ergo Direkt

Im Zuge des Umbaus des Düsseldorfer Versicherers Ergo verlässt Ergo-Direkt-Vertriebsvorstand Ralf Hartmann (51) den Konzern zu Ende Juli. Damit gibt Hartmann auch alle Vorstandsmandate innerhalb der Ergo Group auf. Ein Nachfolger steht laut dem Unternehmen noch nicht fest.

mehr ...

Immobilien

TAG bietet vorzeitigen Umtausch einer Wandelanleihe

Der Vorstand der TAG Immobilien AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats ein Angebot zur vorzeitigen Wandlung aller ausstehenden 5,5 Prozent Wandelschuldverschreibungen beschlossen.

mehr ...

Investmentfonds

Markus Küppers neuer Leiter der Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG

Dr. Markus Küppers wird ab dem 1. August 2016 neuer Leiter für die Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG. Der 50-jährige übernimmt die Aufgaben von Uwe Adamla, der aus familiären Gründen zurück in seine Heimat Düsseldorf wechselt.

mehr ...

Berater

MiFID II sorgt für britisches Dilemma

Ein besonderes Ei haben sich die Europäer – und damit die Briten selbst – durch MiFID II gelegt, sagt Rechtsanwalt Dr. Christian Waigel. Er hat sich die voraussichtlich im kommenden Jahr in Kraft tretende Verordnung im Lichte des Brexit betrachtet.

mehr ...

Recht

WIKR wirft weiterhin Fragen auf

Die am 21. März 2016 in Kraft getretene EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) wurde sehr spät von der deutschen Legislative umgesetzt. Seit Kurzem steht nun fest, welche Behörde in welchem Bundesland für die Erteilung der Gewerbeerlaubnis nach §34i GewO zuständig ist. Weiterhin undurchsichtig, bleibt der Nachweis der Beratungstätigkeit “Alte Hasen”.

mehr ...