Anzeige
Anzeige
6. Januar 2016, 16:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GDV-Statistik: BU-Versicherer leisten schnell und unkompliziert

Versicherte, die Leistungen bei Berufsunfähigkeit beantragen, haben in mehr als drei Viertel der Fälle Erfolg. Dies ergab eine Auswertung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Gutachten würden hingegen kaum eingeholt, so der GDV.

Unfall Berufsunfaehigkeit in GDV-Statistik: BU-Versicherer leisten schnell und unkompliziert

Versicherer leisten in der Regel schnell und unkompliziert, urteilt der GDV auf Basis seiner Branchenuntersuchung.

Die erstmals erhobene Branchenstatistik zeigt, dass in 2014 knapp 77 Prozent der Versicherten, die von ihnen beantragte BU-Leistung auch erhielten. Versicherer gaben nur bei knapp sechs Prozent der Anträge ein Gutachten in Auftrag, um die geltend gemachten Ansprüche näher zu prüfen. Die Gutachten bestätigten in 60 Prozent der Fälle eine Berufsunfähigkeit und entschieden damit im Sinne des Antragstellers.

Annahmequote von über 94 Prozent

Weiter zeigt sich, dass zwischen Eingang des vollständigen Leistungsantrags und der Leistungsentscheidung im Mittel knapp 13 Kalendertage vergingen. Darüber hinaus macht die Statistik deutlich, dass die Aussichten auf einen BU-Vertrag größer sind als gemeinhin angenommen wird: Von rund 823.000 BU-Interessenten erhielten 776.000 ein Vertragsangebot, um sich gegen eine Berufsunfähigkeit abzusichern. Dies entspricht einer Annahmequote von über 94 Prozent.

“Die Unternehmen leisten – schnell und unkompliziert. Gutachten spielen nur eine Nebenrolle. Zudem bekommt so gut wie jeder, der sich gegen Berufsunfähigkeit absichern möchte, auch ein Angebot von einer Versicherung”, fasst Peter Schwark, Mitglied der GDV-Hauptgeschäftsführung, die Umfrageergebnisse zusammen.

Die Statistik zu Versicherungs- und Leistungsanträgen stützt sich laut GDV auf die Angaben von Unternehmen, die zusammen rund 84 Prozent des Marktes in der Berufsunfähigkeitsversicherung abdecken. Die Angaben zu Gutachtenquoten beziehen sich auf Unternehmen mit einem Marktanteil von zusammen rund 60 Prozent. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...