Anzeige
Anzeige
12. September 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CASH GALA: Team of the Year gekürt

Auf der CASH GALA am 9. September in der Alten Altonaer Fischauktionshalle sind die Vorstände der Postbank Vermögensberatung Gerhard Borchers und Jürgen Gausepohl als ?Team of the Year 2005? ausgezeichnet worden. Die glücklichen Gewinner nahmen den Preis aus den Händen von Dr. Dieter E. Jansen, Vorstandsvorsitzender cash.medien AG und Herausgeber des Kapitalanlage-Magazins Cash., entgegen.

Die Entscheidung wird in der Urkunde, die von Jansen in seiner Laudatio verlesen wurde, wie folgt begründet: ?Mit der 2003 gegründeten Postbank Vermögensberatung AG ist es den Vorständen Ger-hard Borchers und Jürgen Gausepohl gelungen, sich innerhalb kurzer Zeit und mit fast beispiellosem Markterfolg unter den Top Ten der Cash.-Hitliste der deutschen Allfinanzvertriebe zu positionieren. Zurückzuführen ist dieser Erfolg auf die konsequente Umsetzung der Finanzberatung nach dem ?O-pen-Architecture-Ansatz? in den Sparten Geldanlage, Vorsorge und Risikoabsicherung. Als Tochter der Deutschen Postbank AG nutzt die Postbank Vermögensberatung die Kundenkapazitäten der Kon-zernmutter, hat es aber gleichwohl verstanden, mit einem eigenständigen Marktauftritt ihre strategi-sche Unabhängigkeit zu dokumentieren. Dies stellt sie nicht zuletzt mit einer hohen Quote an vermit-telten Produkten aus anderen Häusern unter Beweis.?

400 geladene, führende Personen aus den Bereichen Banken, Versicherungen, Initiatoren von Kapi-talanlagen und Vertrieben der Finanzdienstleistungsbranche nahmen an der CASH GALA teil, auf der auch die ?Financial Advisors Awards 2005? in fünf Kategorien verliehen wurden (siehe weitere Mel-dung).

Sponsoren der CASH GALA waren: Gerling Lebensversicherung (Köln), Dr. Peters (Dortmund), HCI Capital (Hamburg), Aspecta Lebensversicherung (Hamburg), PMA Finanz- und Versicherungsmakler (Münster), ASG (Hamburg), RWB Private Capital Fonds (Unterhaching bei München), Tomorrow Fund Management (Berlin), Kanzlei Klumpe, Schroeder & Partner GbR (Köln), Global Real Estate (Steinpleis), Caviar Creator (München) und AktienPower (Baar/Schweiz). Zu den Partner zählten au-ßerdem die Autofirma Skoda, die Champagnermarke Nicholas Feuillatte und das Whiskylabel Chivas Regal.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Fed betritt mit Geldpolitik unbekanntes Terrain

Nach Jahren der lockeren Geldpolitik steht ein Epochenwechsel ins Haus. In den USA dürfte die Notenbank Fed in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer Bilanzsumme beginnen und damit terra incognita betreten. Die Folgen für die Leitzinsentwicklung

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...