Anzeige
11. April 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzdienstleister sparen bei IT

Das internationale Markforschungs- und Beratungsunternehmen, Forrester Research, rechnet damit, dass Finanzdienstleister ihre Investitionen in Informationstechnik (IT) in diesem Jahr nicht aufstocken. Im Gegenteil: Im Vergleich zum vergangenen Jahr werden demnach sogar um rund 2,1 Prozent weniger investiert werden. Rund 60 Prozent der von Forrester befragten 40 Top-IT-Investi-tionsentscheider planen, in diesem Jahr in Virtual Personal Networks (VPN) zu investieren. Technologien wie Server Virtualisierung und das Management gespeicherter Daten stehen ebenfalls weit oben auf ihrer Aufgabenliste.

Um dem gerecht zu werden, müssen sich, so Associate Analyst Manuel Mendez, die IT-Abteilungen darauf konzentrieren, einen größeren Teil ihres Budgets für unternehmenswichtige Aufgaben wie Kundenakquisition und -betreuung sowie Schlüsselfunktionen wie Konfigurationsmanagement bereit zu halten. Die meisten Befragten sehen sich vor der Situation, mit erheblich weniger Mitteln als in den Vorjahren wirtschaften und gleichzeitig noch größere Erfolge erzielen zu müssen. Netzwerk- und Rechenzentrums-Automatisierung werden an der Spitze ihrer Prioritätenliste stehen.

Gegenwärtig zeigen viele Finanzdienstleister großes Interesse an Technologien wie Automated Server Patch Management, Server Virtualisierung oder Automated Server Management. Für Mendez ist das jedoch lediglich der Beginn eines langwierigen Prozesses. Um die damit verbundenen Investitionen planen zu können, müssen die Unternehmen die Konfigurations-Managementwerkzeuge unterschiedlicher Anbieter auf ihre eigenen Bedürfnisse zuschneidern und auch in Web-Services investieren.

Denn, so erläutert Mendez, lediglich einige der großen Anbieter von Data Automation wie Computer Associates oder BMC Software, sind in der Lage, ein umfassendes Angebot entsprechender Software-Werkzeuge zu liefern. Mendez glaubt daher, dass die Finanzdienstleister, die die Interaktion ihrer Anwendungen und Infrastruktur vereinfachen und automatisieren wollen, sich an Anbieter wie IBM (Tivoli) oder Tideway Systems wenden werden – für die Netzwerk-Geräte-Konfiguration dürften sie auf Spezialisten wie AlterPoint oder Intelliden zurückgreifen.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...