Anzeige
13. Mai 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JDC optimiert Produktresearch

Der Maklerpool Jung, DMS & Cie. (JDC), Wiesbaden, wird ab Juni 2005 einen neuen Qualitätstandard im Produktresearch einführen. Einmal pro Quartal werden ?Masterlisten? für die Bereiche geschlossene Fonds, Investmentfonds, Zertifikate und Versicherungen veröffentlicht. Die darin enthaltenen Produkte wurden von den Fachmitarbeitern von Jung, DMS & Cie. in Zusammenarbeit mit externen Researchhäusern intensiv geprüft.

Für alle über Jung, DMS & Cie. abgewickelten Umsätze in diesen Produkten will das Unternehmen die Verantwortung dafür übernehmen, dass die Produkte dem Prospekt entsprechen, das Produkt also wirtschaftlich tragfähig ist. Diese Garantie erfolgt unabhängig davon, ob ein Partner exklusiv mit Jung, DMS & Cie. zusammenarbeitet oder nicht.

?Berät der Vermittler dann seinen Kunden noch ordnungsgemäß und protokolliert dies, kann er sorgenfrei arbeiten und sich voll und ganz auf seine Kunden konzentrieren ? ohne ständige Angst, bei Problemen seine Existenzgrundlage zu verlieren, da er im Streitfall auf die Jung, DMS & Cie. zugreifen und seine Haftung somit weitergeben kann?, so Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender der Jung, DMS & Cie. AG

Seit April 2005 bietet Jung, DMS & Cie. über eine österreichische Tochtergesellschaft zudem standardmäßig auch ein umfassendes Haftungsdach, das diejenigen Makler nutzen können, die auch Finanzinstrumente ? insbesondere Zertifikate ? vertreiben und sich exklusiv an Jung, DMS & Cie. binden wollen.

Dazu Grabmaier: ?Einige Mitbewerber reagieren beim Thema ?Haftungsdach? gefährlich polemisch und verschweigen die Haftungsrisiken, die freien Finanzberatern drohen und sie in existenzgefährdende Situationen bringen können. Wir haben uns noch nie als reine Abwickler verstanden, sondern als Partner, bei dem man je nach Bedarf Leistungen in den Bereichen Produktresearch, Vertriebsunterstützung sowie Schulung und Ausbildung abrufen kann.?

Mit dem neuen Masterlisten-Modell und dem umfänglichen Haftungsdach, so Grabmaier weiter, werde dem freien Finanzberater die volle Freiheit geboten: Beim Masterlisten-Modell muss er sich nicht exklusiv binden und erhält dennoch eine Produktabsicherung für die über JDC in geprüften Produkten eingereichten Umsätze. Beim Haftungsdach erhält er zusätzlich die Möglichkeit, Wertpapiere wie Aktien und Zertifikate zu vermitteln. Dort muss er sich exklusiv binden, erhält dafür aber auch eine grundsätzliche Absicherung für alle Umsätze.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...