JDC optimiert Produktresearch

Der Maklerpool Jung, DMS & Cie. (JDC), Wiesbaden, wird ab Juni 2005 einen neuen Qualitätstandard im Produktresearch einführen. Einmal pro Quartal werden ?Masterlisten? für die Bereiche geschlossene Fonds, Investmentfonds, Zertifikate und Versicherungen veröffentlicht. Die darin enthaltenen Produkte wurden von den Fachmitarbeitern von Jung, DMS & Cie. in Zusammenarbeit mit externen Researchhäusern intensiv geprüft.

Für alle über Jung, DMS & Cie. abgewickelten Umsätze in diesen Produkten will das Unternehmen die Verantwortung dafür übernehmen, dass die Produkte dem Prospekt entsprechen, das Produkt also wirtschaftlich tragfähig ist. Diese Garantie erfolgt unabhängig davon, ob ein Partner exklusiv mit Jung, DMS & Cie. zusammenarbeitet oder nicht.

?Berät der Vermittler dann seinen Kunden noch ordnungsgemäß und protokolliert dies, kann er sorgenfrei arbeiten und sich voll und ganz auf seine Kunden konzentrieren ? ohne ständige Angst, bei Problemen seine Existenzgrundlage zu verlieren, da er im Streitfall auf die Jung, DMS & Cie. zugreifen und seine Haftung somit weitergeben kann?, so Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender der Jung, DMS & Cie. AG

Seit April 2005 bietet Jung, DMS & Cie. über eine österreichische Tochtergesellschaft zudem standardmäßig auch ein umfassendes Haftungsdach, das diejenigen Makler nutzen können, die auch Finanzinstrumente ? insbesondere Zertifikate ? vertreiben und sich exklusiv an Jung, DMS & Cie. binden wollen.

Dazu Grabmaier: ?Einige Mitbewerber reagieren beim Thema ?Haftungsdach? gefährlich polemisch und verschweigen die Haftungsrisiken, die freien Finanzberatern drohen und sie in existenzgefährdende Situationen bringen können. Wir haben uns noch nie als reine Abwickler verstanden, sondern als Partner, bei dem man je nach Bedarf Leistungen in den Bereichen Produktresearch, Vertriebsunterstützung sowie Schulung und Ausbildung abrufen kann.?

Mit dem neuen Masterlisten-Modell und dem umfänglichen Haftungsdach, so Grabmaier weiter, werde dem freien Finanzberater die volle Freiheit geboten: Beim Masterlisten-Modell muss er sich nicht exklusiv binden und erhält dennoch eine Produktabsicherung für die über JDC in geprüften Produkten eingereichten Umsätze. Beim Haftungsdach erhält er zusätzlich die Möglichkeit, Wertpapiere wie Aktien und Zertifikate zu vermitteln. Dort muss er sich exklusiv binden, erhält dafür aber auch eine grundsätzliche Absicherung für alle Umsätze.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.