DAB bank: Mehrheitsbeteiligung an SRQ

Die DAB bank AG, München, beteiligt sich mehrheitlich an der SRQ FinanzPartner AG, Berlin. Die Münchner Direktbank wird 52,52 Prozent der Unternehmensanteile an dem Finanzvertriebsunternehmen übernehmen. Der Erwerb der Anteile erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden und wurde im Rahmen der außerordentlichen SRQ-Hauptversammlung vollzogen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.Eine Kooperation von DAB bank und SRQ bestand bereits seit drei Jahren. Seit Mitte 2005 nutzt die DAB bank SRQ auch für die Beratung ihrer Privatkunden.

?Ein Drittel unserer Privatkunden hat Bedarf an persönlicher und unabhängiger Finanzberatung, fast die Hälfte von ihnen wird bereits beraten“, sagt DAB-bank-Vorstand Jens Hagemann. ?Durch die mehrheitliche Beteiligung an SRQ sichern wir unseren Kunden langfristig die unabhängige und erfolgreiche Beratung durch eine der führenden Vermögensberatungen Deutschlands.?

Seit Gründung im Jahr 2003 hat SRQ nach Unternehmensangaben 4.237 Depots mit einem verwalteten Kundenvermögen von 582 Millionen Euro (Stand: 30. September 2006) gewonnen. Im Jahr 2005 erzielte SRQ Provisionserlöse von 7,08 Millionen Euro (ein Plus von 46 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) und war mit diesen ? testierten ? Angaben in der Cash.-Hitliste der Allfinanzvertriebe auf Rang 25.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.