Anzeige
Anzeige
4. Juni 2010, 16:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz: “Wir bleiben unabhängig”

Norbert-Porazik in Fonds Finanz: Wir bleiben unabhängig

Der Maklerpool Fonds Finanz konnte ausgerechnet in der Krise an Geschäft zulegen. Was sind die Gründe, wird diese Entwicklung anhalten und wohin geht die Reise der Pools? Geschäftsführer Norbert Porazik stellte sich den Fragen von Cash.

Cash.: Gemessen an den Provisionserlösen 2008 ist Fonds Finanz im letzten Jahr erstmals auf die Nummer-eins-Position unter den Maklerpools geklettert. Wie erklärt sich der Ergebnissprung von über 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr?

Porazik: Seit unserer Gründung konnten wir bisher jährlich immer ein zweistelliges Wachstum registrieren. Und trotz der Tatsache, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2008, wie auch heute noch, in aller Munde war, waren wir über unser gutes Ergebnis nicht überrascht. Ein Grund ist beispielsweise, dass es immer mehr Vermittlern aufgrund der Gesetzgebung schwerfällt, ohne eine Poolanbindung alle gegebenen Auflagen zu erfüllen. Deshalb war der Zuwachs an Einzelvermittlern auf dem gesamten Poolmarkt und eben auch bei uns in den vergangenen Jahren immens. Darüber hinaus ist es sicherlich auch unserem Schwerpunkt – den Versicherungen – zu verdanken, dass unsere Zahlen sich so positiv entwickelt haben. Anhand unserer Wettbewerber, die ihre Schwerpunkte mehr auf den Investment- und Beteiligungsbereich gelegt haben, war dies ganz eindeutig zu beobachten. Trotz der Schwerpunktsetzung wickeln wir als Allfinanzanbieter aber alle Geschäfte unserer Partner reibungslos ab. Das war uns schon immer sehr wichtig, da Service in unserem Haus intensiver als andernorts gelebt wird.

Cash.: Wie wird Ihr 2009er-Ergebnis voraussichtlich aussehen?

Porazik: Wie unser Ergebnis für 2009 konkret ausfällt, werden wir im dritten Quartal dieses Jahres in testierter Form bekannt geben. Doch die Tendenz bleibt weiter steigend.

Cash.: Sie haben unter den Auswirkungen der Krise also auch in 2009 nicht gelitten?

Porazik: Im Gegenteil: während viele Unternehmen dazu gezwungen waren, ihre Personalkosten zu reduzieren, haben wir innerhalb eines Jahres über 30 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt und sind auch immer noch auf der Suche nach qualifiziertem Personal, um unsere Servicequalität gegenüber unseren angebundenen Partnern stetig zu verbessern. Glücklicherweise kann man bei diesem Zustand nicht von „leiden“ sprechen.

Seite 2: Was ist Venta?

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...