Anzeige
Anzeige
20. Januar 2011, 13:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Exklusiv-Umfrage: Das muss ein Berater in 2011 leisten

Regulierung, Qualifizierung, Haftung – was der Berater im neuen Jahr mitbringen muss, um erfolgreich im härter werdenden Wettbewerb bestehen zu können, zeigt die Cash.-Exklusiv-Umfrage unter Spitzenvertretern der Finanzdienstleistungsbranche.

Beratung in Exklusiv-Umfrage: Das muss ein Berater in 2011 leisten

Im Dezember 2010 hat Cash. die Macher der Branche exklusiv zu ihren Anforderungen an den Finanzdienstleister von morgen befragt. Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie, liebe Leserinnen und Leser, die Statements von über 20 Vertriebsverantwortlichen aus Banken, Finanzvertrieben und Versicherern mit Ausschließlichkeitsvertrieb zusammengestellt.

Das Profil eines auch in der Zukunft erfolgreichen Beraters kristallisiert sich bei der Lektüre deutlich heraus: gefragt sind die ganzheitliche und individuelle Beratung in Partnerschaft zu einem immer besser informierten Kunden, Sozialkompetenz und Verantwortungsbewusstein, die Bereitschaft zur permanenten Weiterbildung im fachlichen und verkäuferischen Bereich, Rechtssicherheit und Transparenz, eine effektive Prozessabwicklung sowie nicht zuletzt Leidenschaft und Engagement für den Beruf. Der Fokus auf den reinen Produktverkauf hingegen scheint dem Vernehmen nach passé.

Dies sind die Herausforderungen, denen es in 2011 und darüber hinaus zu begegnen gilt.

Bernd Matthies, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden

Karl-Friedrich Bauer, MLP

Dr. Sebastian Grabmaier, Jung, DMS & Cie.

Volker Stöber, Ergo Victoria

Götz Wenker, AWD Deutschland

Olaf Lorenz, Commerzbank

Dirk Günther, Prohyp

Thomas Misch, BCA

Klaus Bolz, Telis Finanz

Bernd Felske, Volksfürsorge

Franz-Josef Rosemeyer, A.S.I. Wirtschaftsberatung

Jürgen Kotulla, OVB Vermögensberatung

Christian Huber, Efonds 24

Dr. Sven Matthiesen, Frankfurter Sparkasse

Dr. Udo Corts, Deutsche Vermögensberatung

Dr. Thilo Schumacher, Axa Deutschland

Alexander Rak, Inpunkto

Ludger Schäfer, Allianz Beratungs- und Vertriebsgesellschaft

Michael Rentmeister, Bonnfinanz

Norbert Porazik, Fonds Finanz Maklerservice

Rudolf Ott, Infinus Vertrieb & Service

Manfred Stevermann, Sparda-Bank West

Michael Heinze, Global-Finanz

Fotos: Shutterstock, Unternehmen

Anzeige

2 Kommentare

  1. hier sind ettliche “Wölfe im Schafsfell” befragt worden. Da hat sich “Cash” ein Eigentor geleistet

    Kommentar von Horst N O L L Versicherungsmakler — 5. Januar 2011 @ 09:39

  2. Hallo Dieter,
    hier eine interessante Seite.
    Gruß
    Hartmut

    Kommentar von Dieter Gebhardt — 4. Januar 2011 @ 18:44

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...