Telis: Umsatzplus in 2011

Der Regensburger Finanzdienstleiter Telis Financial Services hat im Geschäftsjahr  2011 erneut seinen Umsatz steigern können. Als Ziel für 2012 gibt das Unternehmen neben stärkerem Wachstum an, den Beraterstamm weiter auszubauen.

Zuwachs WachstumTelis konnte im Jahr 2011 Gesamterlöse von 92,3 Millionen Euro, ein Anstieg von 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2010: 88,4 Millionen Euro). Einen Zuwachs kann das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auch bei der Eigenkapitalbildung vorweisen. Diese stieg demnach um 14,7 Prozent auf 40,5 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote beträgt weiterhin 50 Prozent. „Mit rund 1,1 Millionen laufenden Finanz- und Vorsorgeverträgen, die durch Telis Finanz betreut werden, können wir auch auf Mandantenseite ein konstantes Wachstum vorweisen“, resümiert der Vorstandsvorsitzende Klaus Bolz.

Laut Geschäftsbericht sind trotz der gestiegenen Umsatzerlöse andere Kennzahlen zurückgegangen. So fiel das Ergebins vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 9.161.000 Millionen Euro um rund 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2010: 11.510.000 Millionen Euro) und das Konzernergebnis verminderte sich um rund einen Prozent auf 8.715.000 Millionen Euro (2010: 8.812.000 Millionen Euro).

2012 wolle der Finanzdienstleister das Hauptaugenmerk darauf richten, die Mitarbeiter mit marktführenden EDV-Innovationen zu versorgen und sie in der Beratung und Betreuung privater Haushalte zu unterstützen. Ein noch stärkeres Wachstum erwarte Telis zudem durch den massiven Ausbau des Beraterstamms, der langfristig das erklärte Ziel sei.

„Für die vom Verbraucher erwartete, umfassende und qualitativ hochwertige Beratung in Finanz- und Wirtschaftsfragen sind bestens ausgebildete Mitarbeiter zwingend notwendig. Mit dem Berufsbild des Unternehmensberaters für den privaten Haushalt hat sich Telis für die Herausforderungen der Zukunft bestens gewappnet“, so Bolz. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.