„Wir vermitteln Wissen, keine Kapitalanlagen“

Welche Beratungsaspekte sind für die Generation 50plus von besonderer Bedeutung?

Der Kunde erwartet eine offene und ehrliche Beratung. Er möchte verstehen, warum er bestimmte Produkte anderen vorziehen sollte. Dabei machen wir immer wieder die Erfahrung, dass für die meisten Kunden die Sicherheit der Anlage einen sehr hohen Stellenwert hat. Keiner hat Geld zu verschenken.

Als konkretes Sparziel wird in den meisten Fällen eine Aufstockung der staatlichen Rente nachgefragt. Außerdem sollen ebenfalls die Risikofälle des Alters, zum Beispiel die Pflegebedürftigkeit, finanziell abgesichert werden.

Hat sich Ihrer Einschätzung nach die Selbstwahrnehmung der Generation 50plus in den letzten Jahren gewandelt?

Nein, das kann ich nicht bestätigen. Außer der Tatsache, dass die ältere Generation rüstiger ist und beispielsweise mehr Sport treibt, ist meiner Einschätzung nach das Sicherheitsdenken gleich geblieben.

Sie bieten Ihre Leistung auf Honorarbasis an – gehören Ihre Kunden eher vermögenden Bevölkerungsschichten an?

Das kann man so sagen. Zu unseren Kunden zählen insbesondere wohlsituierte ältere Damen, die nach dem Tod ihres Ehemanns bei Vorsorgefragen hilflos dastehen, weil sich ihr Mann zu Lebzeiten um die Finanzen gekümmert hat. Aus diesem Grund betonen wir immer wieder, wie wichtig es ist, dass beide Partner von Anfang an in die Finanzplanung eingebunden sind und wissen, welche Verträge geschlossen wurden und wo sie sich befinden.

Zudem möchte ich darauf hinweisen, dass der Kunde bei uns zwar ein Beratungshonorar zahlt, dafür allerdings eine objektive und umfassende Beratungsleistung erhält. Wählt er im Rahmen einer Beratung, die nicht optimal auf sein Profil zugeschnitten ist beispielsweise den falschen Fonds aus, kostet ihn das wesentlich mehr.

Die Honorarberatung ist derzeit in den Medien sehr präsent – profitieren Sie davon?

Das kann ich nicht bestätigen. Neue Kunden gewinnen wir insbesondere über die Empfehlung zufriedener Bestandskunden und durch unsere Medienpräsenz.

Interview: Natalie Lennert

Foto: Die Alten Hasen / Shutterstock

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.