Anzeige
1. Dezember 2014, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Leads: Qualität und Service zählen

Die Qualität der generierten Leads und weitere Serviceleistungen sind wesentliche Faktoren, um sich am umkämpften Leadsmarkt zu behaupten. Doch nicht nur gegen die Konkurrenz müssen sich die Anbieter durchsetzen. Immer mehr Berater versuchen sich selbst in der Generierung von Leads.

Leads: Qualität und Service zählen

Hohe Leadsqualität und zusätzliche Serviceleistungen werden in Zukunft einen noch größeren Stellenwert einnehmen.

Zum standardisierten Serviceangebot der großen Leadsanbieter gehören Vorqualifizierung und Terminierung der Leads. Hierfür betreiben die Anbieter teilweise hauseigene Call-Center. Und die Leadsanbieter erweitern ihr Serviceangebot stetig. Einige bieten ihren Kunden zahlreiche Hilfestellungen wie etwa Leitfäden, Videoanleitungen und Webinare zum erfolgreichen Arbeiten mit Leads an.

Leads per App

Und auch der zunehmenden Digitalisierung im Vertriebsalltag tragen die Unternehmen beim Ausbau ihrer Services Rechnung. So haben die meisten Anbieter mittlerweile ihre Angebotssoftware für mobile Endgeräte optimiert oder sogar eigene Apps entwickelt, über die die Berater die Leads erwerben können. “Bei Bedarf erhalten die Nutzer der App eine Push-Nachricht, sobald ein Lead in unserer Leadbörse eintrifft, der ihren individuellen Suchkriterien entspricht”, schildert Dirk Prössel, Vorstand Finanzen.de.

Als einer der ersten Leadsanbieter hatte das Berliner Unternehmen 2012 eine eigene App eingeführt. Laut Prössel nutzt mittlerweile ein Großteil der Berater die App, um bei Bedarf unterwegs Leads dazuzukaufen. Die Arbeit mit Leads ist aus dem Alltag der Berater nicht mehr wegzudenken. Das zeigt sich auch daran, dass die großen deutschen Maklerpools mit Leadsanbietern kooperieren, um ihren Partnern günstige Konditionen beim Leadsankauf anbieten zu können.

Gutscheine für Leads

Der Münchener Maklerpool Fonds Finanz arbeitet beispielsweise seit 2011 mit Finanzen.de zusammen. “Dabei halten wir für unsere Vermittler regelmäßig Sonderaktionen bereit, so zum Beispiel auf unseren diesjährigen Messen, wo unsere Fachbesucher am Stand von Finanzen.de einen Gutschein für Leads im Wert von 100 Euro geschenkt bekommen haben”, berichtet Norbert Porazik, Geschäftsführer des Maklerpools.

Zudem gibt es eine fortlaufende Kooperation der beiden Unternehmen: Reicht ein Vermittler einen Vertrag ein, der aufgrund eines bei Finanzen.de erworbenen Leads entstanden ist. Bei Einreichung eines Kundenvertrags, der über Finanzen.de akquiriert wurde, erhält der Vermittler über das Moneyback- System einen weiteren Lead des Anbieters kostenfrei. Auch der Maklerpool Jung, DMS & Cie. (JDC) aus München unterstützt seine Partner beim Leadkauf.

 

Seite zwei: Die Zukunft des Leadsmarktes

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: Digitale Medien stressen junge Bundesbürger

Obwohl in die Welt des Internets hineingeboren, empfinden jüngere Bundesbürger digitalen Stress: 36 Prozent der 14- bis 34-Jährigen fühlen sich durch digitale Medien unter Druck gesetzt. Interessanterweise sind Männer mit 38 Prozent sogar etwas stärker betroffen als Frauen (34 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Warum es sich lohnt in Landwirtschaftsflächen zu investieren

Die Inflationsraten ziehen wieder an, doch die Renditen auf Anleihen sind weiterhin niedrig, während die Aktienmärkte Anleger erneut daran erinnerten, dass es auch nach unten gehen kann. Nicht nur in diesen Zeiten sind Agrarinvestments eine Alternative. Gastbeitrag von Dr. Dirk Rüttgers und Annika Wacker, Do Investment AG

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...