Anzeige
2. Januar 2015, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertrieb 2015: “Es werden Ausfälle aus dem klassischen LV-Geschäft zu kompensieren sein”

Cash. hat mit den großen deutschen Finanzvertrieben und Maklerpools über die größten Herausforderungen und Chancen des kommenden Jahres gesprochen. Teil vier: Oliver Lang, Vorstand der BCA und der BfV Bank für Vermögen.

Vertrieb 2015: Es werden Ausfälle aus dem klassischen LV-Geschäft zu kompensieren sein

Oliver Lang: “Wir planen die Erweiterung unseres Angebots an zielgruppenorientierten und bedarfsorientierten Seminaren und Schulungen sowie der Vertriebsunterstützung im Bereich Versicherung.”

Cash.: Was werden 2015 die bestimmenden Themen im Vertrieb sein?

Lang: Nach der Konsolidierung aufgrund des Paragrafen 34f GewO und dem Inkrafttreten des LVRG ist nun fürs erste ganz klar Bestandssicherung angesagt. Im Investment- wie im Versicherungsbereich. Das heißt: die Vermittler durch unsere Leistungen in die Lage zu versetzen und sie dabei zu unterstützen, sich auch weiterhin oder jetzt erst recht wettbewerbsfähig aufzustellen.

Etwa durch die Optimierung von Beratungs-, Office- und Akquisitionsprozessen, durch vertriebsunterstützende Maßnahmen wie Mailings, Musteranschreiben etc., aber auch durch Lösungen für die Generierung provisionsunabhängiger Einkünfte wie unsere aktiv gemanagte Fondsvermögensverwaltung mit Service-Fee. Und im Versicherungsbereich geht es vor allem für die Vermittler auch um die Kompensation von Leben-Geschäft, zum Beispiel durch Kompositprodukte und die Absicherung biometrischer Risiken.

Welche Folgen auf den Beratermarkt wird das LVRG haben?

Wie gerade gesagt, werden Ausfälle aus dem klassischen LV-Geschäft zu kompensieren sein. Dies wird den Vermittlern ein Umdenken in Bezug auf mögliche oder weitere Cross-Selling-Potenziale abverlangen. Im Bereich BU und Pflege wird man sich mit alternativen Produkten auseinandersetzen müssen.

Generell wird eine Ausweichbewegung hin zum Kompositgeschäft und ein teilweiser Rückzug aus dem LV- und RV-Geschäft festzustellen sein, auch wenn seitens der Kunden nach wie vor Nachfrage besteht.

 

Seite zwei: “Neukundengewinnung ist angesichts der anhaltenden Vertrauenskrise eine Herausforderung”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

Deutschland, Schweiz, Österreich: Wo Wohnen am meisten kostet

Trotz der steigenden Kauf- und Mietpreise ist Wohnen in Deutschland noch günstig, im Vergleich mit der Schweiz und Österreich. Auch wenn man den Anteil der Wohnkosten am Einkommen betrachtet. Immowelt hat die Preise der jeweils fünf größten Städte miteinander verglichen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...