18. August 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VSAV: Vermittler brauchen VSH mit automatischer Anpassung

Die Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler e.V. (VSAV) empfiehlt Vermittlern, eine Vermögenschadenhaftpflichtversicherung (VSH) mit automatischer Anpassung der Versicherungsbedingungen.

VSH: VSAV empfiehlt Vermittlern Rahmenverträge mit automatischer Risiko-Anpassung

Ralf W. Barth: “Bei einem solchen VSH-Rahmenvertrag profitieren alle Versicherten, wenn sich auch nur bei einem von ihnen der Versicherungsumfang aufgrund seiner Anfrage erweitert.”

“Häufige Praxis ist, dass Vermittler sich bei Veränderungen in ihrem beruflichen Umfeld nach passenden VSH-Angeboten umsehen und wechseln. Dies ist sehr zeitaufwändig und birgt das Risiko, dass wichtiger Schutz aus der Vergangenheit nicht mehr in demselben Umfang gewährleistet ist”, sagt Ralf Werner Barth, Vorstand des VSAV.

Insbesondere Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler, die immer wieder neue Produkte, Anlageklassen oder Dienstleistungen im Rahmen ihrer Berufsausübung aufnehmen, sollten sich demnach bei der VSH einem Rahmenvertrag anschließen, der eine automatische Anpassung aller erweiterten Versicherungsbedingungen beinhaltet.

Alle profitieren von Vertragsverbesserungen Einzelner

Bei einem solchen VSH-Rahmenvertrag profitieren alle Versicherten, wenn sich auch nur bei einem von ihnen der Versicherungsumfang aufgrund seiner Anfrage erweitert, so die VSAV. Der VSH-Makler verhandelt die neue Leistung und integriert diese in der Regel kostenfrei in den Rahmenvertrag über einen Sideletter oder über eine Bedingungsveränderung. Ab diesem Zeitpunkt gelten die neuen Leistungen für sämtliche Vermittler und Berater zusätzlich – und das ohne eine zusätzliche Prämie, so Barth.

Da durch häufiges Wechseln der VSH-Versicherung das Nachhaftungsangebot der Versicherer auf die Vorverträge zeitlich begrenzt sei, riskieren Vermittler laut VSAV dabei durch den Wegfall von ehemals wichtigem Versicherungsschutz eine Verschlechterung ihrer Position. Rahmenverträge mit automatischer Anpassung und Verträge mit der unbefristeten Übernahme der Nachhaftung der Vorverträge seien daher optimal. (jb)

Foto: VSAV

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Reform des Wohnungseigentumsgesetzes: Das sind die Änderungen

Im Herbst 2020 wird voraussichtlich die Reform des Wohnungseignetumsgesetzes (WEG) mit wesentlichen Änderungen in Kraft treten. Dr. Christian Waigel, Waigel Rechtsanwälte, hat die zum Teil erheblichen Änderungen für Eigentümer zusammengefasst.

mehr ...

Investmentfonds

Wirecard: Philippinische Behörden erwarten lange Ermittlungen

Im milliardenschweren Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard werden die Ermittlungen auf den Philippinen den Justizbehörden zufolge monatelang dauern. Die zuständige Anti-Geldwäsche-Behörde (AMLC) der Regierung in Manila überprüfe im Zusammenhang mit dem Skandal mittlerweile 50 Menschen und Organisationen, sagte AMLC-Direktor Mel Racela der Deutschen Presse-Agentur. “Wir werden jeden Stein umdrehen.”

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...