Anzeige
26. Oktober 2016, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die kurzen Wege auf der DKM nutzen”

Cash.Online hat anlässlich der 20. DKM mit Uwe Schumacher, Vorstandsvorsitzender des Kieler Assekuradeurs Domcura, über seine Erwartungen an die Messe, aktuelle Trends und das kommende Geschäftsjahr gesprochen.

Die kurzen Wege auf der DKM nutzen

Uwe Schumacher: “Die Vermittler im Markt entdecken verstärkt das Kompositgeschäft als verlässliche Einnahmequelle für sich.”

Cash.Online: Was erwarten Sie sich von der diesjährigen DKM?

Schumacher: Natürlich wollen wir auch in diesem Jahr die kurzen Wege auf der DKM nutzen, um einerseits den Vermittlern unsere Premium-Deckungskonzepte mit ihren neuen Features vorzustellen und andererseits neue Ideen oder Kooperationen ins Leben zu rufen.

Die Erfahrung zeigt, dass die DKM eine erstklassige Schnittstelle ist, wo Assekuradeure wie die Domcura, Versicherer und Vermittler schnell zu Gesprächen zusammenkommen.

Womit können die DKM-Besucher am Domcura-Stand rechnen?

Unser freundliches und kompetentes Standpersonal sowie unsere ausgezeichneten Premium-Deckungskonzepte. Wir haben zur DKM unsere neuesten Innovationen mitgebracht, sowohl für den Sachversicherungs- als auch Krankenzusatzbereich.

Gestern wie heute folgen wir unserem Anspruch, qualitativ hochwertige Produkte auf Basis eines gelebten Services anzubieten. Wir präsentieren uns mit unserer Premium-Produktwelt norddeutsch-bodenständig, das schätzen unsere Partner.

Welche Trends beobachten Sie im Markt?

Die Vermittler im Markt entdecken verstärkt das Kompositgeschäft als verlässliche Einnahmequelle für sich. Und wir sehen, dass unsere Partner immer stärker in das Gewerbegeschäft investieren.

Auch hier sind wir bestens aufgestellt: Der benutzerfreundliche Gewerberechner der Domcura führt mit wenigen Klicks zur Leistungs- und Prämienübersicht. Darüber hinaus haben wir auch die Kompetenz und die passenden Prozessabläufe, um bei komplexeren Risiken zu helfen.

Welche Schwerpunkte wird die Domcura 2017 setzen?

Wir wollen und werden unsere Position im Bereich der Kompositversicherungen weiter stärken. Unser Innovationsrad steht nie still: Als Assekuradeur erarbeiten wir ständig neue Produktideen und wollen bestenfalls selbst Trends setzen.

Insbesondere der Gewerbebereich wird im neuen Jahr ganz oben auf unserer Agenda stehen. Insgesamt werden wir unser Gesamtangebot für den Vermittler weiter optimieren.

Interview: Julia Böhne

Foto: Domcura

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...