Fintechs: Comdirect stellt die ersten Teilnehmer der Start-up-Garage vor

Wie die Quickborner Direktbank mitteilt, stehen die ersten Teilnehmer der hauseigenen Fintech-Ideenschmiede „Start-up-Garage“ fest. Die dreimonatige Projektphase für die beiden Fintech-Start-ups anyfolio.com und CocktailTrade startet demnach Anfang 2016.

In der Comdirect-Start-up-Garage haben die jungen Unternehmer drei Monaten Zeit, ihre Konzepte bis zur Marktreife zu entwickeln.

Innerhalb von drei Monaten sollen die jungen Unternehmer ihre Konzepte bis zur Marktreife zu entwickeln. „Die Ideen, die hinter anyfolio und CocktailTrade stecken, bieten den Kunden einen echten Mehrwert und haben das Potenzial, das Thema Geldanlage zu ergänzen beziehungsweise zu verändern. Wir freuen uns daher sehr, dass wir beide Teams für unsere Start-up-Garage gewinnen konnten“, sagt Holger Hohrein, der für Innovation und Start-ups zuständige Vorstand bei Comdirect.

Start-ups wollen Laien die Geldanlage erleichtern

Anyfolio.com möchte den Zugang zur Wertpapieranlage erleichtern. Gründer Frank-Steven Eichholtz und sein Team wollen den Nutzern einfache Investitionen in themenbasierte Portfolios ermöglichen.

[article_line tag=“fintechs“]

Diese sollen transparent und auch ohne Vorkenntnisse auf eine Vielzahl wachstumsstarker Megatrends wie beispielsweise IT-Sicherheit, Big Data oder auch Online-Gaming setzen und dabei von überdurchschnittlichen Renditen bei einer ausgewogenen Mischung profitieren können.

Seite zwei: Comdirect unterstützt die Fintechs in der Gründungsphase

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.