18. April 2016, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fintechs: moneymeets und Fidor Bank vereinbaren Kooperation

Wie das Kölner Fintech moneymeets mitteilt, wird es künftig mit der Online-Bank Fidor kooperieren. Kunden der Fidor Bank sollen die Angebote von moneymeets künftig zu speziellen Konditionen nutzen können.



Fintechs: Moneymeets und Fidor Bank vereinbaren KooperationDas Kölner Fintech-Unternehmen moneymeets kooperiert künftig mit der Fidor Bank, dem Pionier im Community-Banking in Deutschland. Als Full-Service-Anbieter stellt moneymeets dabei die kompletten Produktlösungen für Wertpapierdepots und Versicherungen zur Verfügung, welche Fidor-Bank-Kunden zu speziellen Konditionen nutzen können.

moneymeets bietet den Anlegern eine Übersicht über alle genutzten Finanzprodukte von Konten über Depots bis hin zu Versicherungen. Mit nur einem Nutzerkonto können die moneymeets-Mitglieder all ihre Produkte professionell verwalten, managen und auswerten. Dieses innovative Konzept hat auch die Fidor Bank überzeugt, mit der moneymeets nun kooperiert. 

„Die Fidor Bank ist einer der Vorreiter des Community-Banking in Deutschland und damit für unser Geschäftsmodell der ideale Kooperationspartner. Tausende moneymeets-Kunden nutzen bereits unsere innovativen Dienstleistungen und sind begeistert. Wir freuen uns darauf, auch die mehr als 100.000 Kunden der Fidor Bank von unserem Service zu überzeugen“, freut sich Dieter Fromm, Gründer und Geschäftsführer von moneymeets. Johannes Cremer, ebenfalls Gründer und Geschäftsführer, fügt hinzu: „Die Vorteile für den Kunden liegen klar auf der Hand: In der Online-Finanzübersicht sieht er alle Versicherungen, Depots und Konten auf einen Blick und kann seine Finanzstrategie entsprechend anpassen. Zusätzlich profitiert er davon, dass wir alle Provisionen, die wir erhalten, offenlegen und mit unseren Mitgliedern teilen.“

Die Kooperation mit der Fidor Bank umfasst sowohl den Versicherungs- als auch den Investmentfonds- und Depotbereich. Kunden der Fidor-Bank können nach der Registrierung auf moneymeets.com den digitalen Finanzordner in vollem Umfang nutzen und erhalten durch die Kooperation besonders attraktive Angebote. Dazu zählen die Einbindung bestehender Versicherungen, unabhängig vom Versicherungsanbieter, der Überblick über alle Versicherungen sowie die Gutschrift von 50 Prozent der Maklerprovisionen für bestehende Versicherungen. 

Auch Konten und Depots lassen sich auf Wunsch in die Übersicht integrieren und dort zentral verwalten. Darüber hinaus sind über moneymeets mehr als 20.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag handelbar. Wie bei den Versicherungen teilt moneymeets auch die Bestandsprovision von Investmentfonds mit seinen Kunden.

„Wir freuen uns über die Kooperation mit der Fidor Bank und sind uns sicher, dass unsere Kunden dauerhaft von der Zusammenarbeit profitieren werden“, ist Fromm überzeugt. Matthias Kröner, CEO der Fidor Bank AG, ergänzt: „Durch die Partnerschaft erhalten unsere Kunden die Möglichkeit, zu attraktiven Konditionen die moneymeets Plattform zu nutzen und ihre Geldanlage transparent verwalten zu können.“

Das Kölner Fintech moneymeets kooperiert mit der Fidor Bank.

Die Kooperation mit der Fidor Bank umfasst laut moneymeets sowohl den Versicherungs- als auch den Investmentfonds- und Depotbereich. Nach der Registrierung auf moneymeets.com können Fidor-Bank-Kunden demnach den digitalen Finanzordner in vollem Umfang nutzen und sollen zudem besonders attraktive Angebote erhalten.

Beispielhaft nennt das Kölner Fintech die Einbindung bestehender Versicherungen, unabhängig vom Versicherungsanbieter, den Überblick über alle Versicherungen sowie die Gutschrift von 50 Prozent der Maklerprovisionen für bestehende Versicherungen.

Unternehmen von Zusammenarbeit überzeugt

Laut moneymeets lassen sich auch Konten und Depots auf Wunsch in die Übersicht integrieren und dort zentral verwalten. Darüber hinaus sind demnach über das Fintech mehr als 20.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag handelbar.

“Durch die Partnerschaft erhalten unsere Kunden die Möglichkeit, zu attraktiven Konditionen die moneymeets-Plattform zu nutzen und ihre Geldanlage transparent verwalten zu können”, sagt Matthias Kröner, CEO der Fidor Bank AG. “Wir freuen uns darauf, auch die mehr als 100.000 Kunden der Fidor Bank von unserem Service zu überzeugen”, kommentiert Dieter Fromm, Gründer und Geschäftsführer von moneymeets. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau: IVD fordert geänderte Bauordnungen

Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, sieht enormes Potenzial für neue Wohnungen durch den Ausbau von Dachgeschossen und Nachverdichtung. Dem stehen jedoch vielerorts Bauvorschriften, Norman und Auflagen im Weg.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...