29. September 2016, 11:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Besucherrekord bei der Hauptstadtmesse

Zum mittlerweile siebten Mal hatte der Münchener Maklerpool Fonds Finanz zur Hauptstadtmesse ins Berliner Estrel Hotel geladen. Am 27. September nutzten mehr als 3.600 Besucher die Gelegenheit, sich über Branchentrends zu informieren und fachlich weiterzubilden.

Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse Neuer Besucherrekord bei der Haupstadtmesse

Für die Veranstaltung war das ein neuer Besucherrekord. Fonds Finanz zeigt sich mit dem Abschluss der diesjährigen Messesaison sehr zufrieden. “Der große Erfolg der Hauptstadtmesse beweist, dass praxisnahe Weiterbildungsangebote, berufliche Austauschmöglichkeiten und auch persönliche Kontakte nach wie vor von zentraler Bedeutung sind, um den Berufsalltag als Vermittlerin oder Vermittler erfolgreich zu meistern”, kommentiert Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Über 80 Vorträge, Workshops und Seminare

In diesem Jahr traten auf der Hauptstadtmesse gleich vier Star-Redner auf. Den Auftakt bildete der Vortrag des ehemaligen Gesundheitsministers Daniel Bahr um neun Uhr, der sich mit der Bedeutung der privaten Krankenversicherung beschäftigte. Danach informierte Detlef Soost über das von ihm entwickelte Fitness- und Diätprogramm “BodyChange”, das seit kurzem von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird.

Mit mehr als 80 Vorträgen, Seminaren und Workshops hatte der Veranstalter wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm ausgearbeitet. Vermittler konnten im Rahmen der Brancheninitiative “gut beraten” kostenfrei Weiterbildungspunkte sammeln. Zwischen den Programmpunkten nutzten die Messebesucher Gelegenheit, sich an den Ständen der 130 Aussteller über aktuelle Produkttrends zu informieren.

Podiumsdiskussion zur Riester-Rente

Ein Highlight der Hauptstadtmesse bildete eine Podiumsdiskussion zum Thema Riester-Rente, bei der Walter Riester persönlich Stellung bezog. Gemeinsam mit Martin Gräfer (Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische), Joachim Haid (Gründungsmitglied der Initiative “pro Riester”), Dr. Dirk Ulbricht (Direktor und Senior Researcher am Institut für Finanzdienstleistungen e.V.) und Dr. Rainer Demski (Journalist) wurden die Pro- und Contra-Argumente ausführlich diskutiert.

Walter Riester war trotz seines 73. Geburtstags am Messetag zur Podiumsdiskussion gekommen. Als Dankeschön für seine Teilnahme überreichte Martin Gräfer dem Jubilar ein Trikot des Fußballvereins TSV 1860 München und das Publikum stimmte ein spontanes Geburtstagsständchen an. Angesichts der anhaltenden Kritik an der Riester-Rente wünschte sich der Namensgeber des Vorsorgevehikels eine “weniger ideologiebehaftete” Argumentation.

Zum Abschluss des Messetages stand ein Vortrag von “Mr. Dax” Dirk Müller auf dem Programm. Mit der Hauptstadtmesse ist die Messesaison 2016 der Fonds Finanz abgeschlossen. Die Messesaison 2017 startet am 28. März mit der MMM-Messe im MOC München. (jb)

Fotos: Fonds Finanz / Cash.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Weniger Storno bei Run-off-Gesellschaften?

Der Run-off in der Lebensversicherung sorgt für rege Diskussionen im Markt. Auch weil Verbraucherschützer wie der Bund der Versicherten harsche Kritik an Run-off-Unternehmen wie der Proxalto Lebensversicherung üben. Nun hat die Kölner Rating-Agentur Assekurata die Stornoraten der Run-off-Gesellschaften genauer untersucht. Und die sind unter Marktdurchschnitt.

mehr ...

Immobilien

585 Millionen Euro für offene Immobilien-Spezialfonds platziert

Die Real Exchange AG (REAX), ein Spezialist für Anlagevermittlung und -beratung institutioneller Immobilienanlagen, erhielt im vergangenen Jahr Platzierungsaufträge in Höhe von 585 Millionen Euro für offene Immobilien-Spezial-AIFs und darf nun auch im Zweitmarkt aktiv werden. 

mehr ...

Investmentfonds

Warum Gold und Kupfer gute Chancen bieten

Währungsschwankungen sind unbeliebt. Aber mit Gold gelingt eine Absicherung dagegen. Das hat beispielsweise Indien bereits erkannt. Funktioniert das auch für Privatanleger?

mehr ...

Berater

PMA auf Wachstumskurs

Der Münsteraner Finanz- und Versicherungsmakler PMA hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem Umsatzplus von 13,9 Prozent abgeschlossen. Das entspricht einem Netto-Gesamtumsatz von 30,7 Millionen Euro. Dabei stiegen nach Angaben des Unternehmens insbesondere die Erlöse aus dem Lebensversicherungsgeschäft um 24,7 Prozent auf 13,4 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Strafzinsen: “Hohe rechtliche Risiken für Banken”

Auf Erspartes kaum Zinsen mehr zu bekommen, ist für viele Bankkunden ohnehin schon ein Ärgernis. Immer mehr Institute greifen aber sogar zu Negativzinsen – und bitten die Sparer damit zur Kasse. Das Finanzministerium beobachtet die Entwicklung kritisch.

mehr ...